Allgemein

Mürbteig

13. April 2018

Der Mürbteig lässt sich für ganz viele Gebäcke einsetzen.

Sei es als Basis für Fruchttorten oder Pasticcini.

Klar, ein solcher Mürbteig gibt es praktisch in jedem Lebensmittelgeschäft zu kaufen.

Aber ein selbstgemachter schmeckt mit Garantie besser und enthält keine Konservierungsstoffe. Gerade ein Mürbteig ist in kurzer Zeit zubereitet und nach einer Kühlung einsatzbereit.

Mürbteig

Zutaten
250 g kalte Butter
180 g Zucker
2 Eier
400 g Weissmehl Typ 405
abgeriebene Zitronenschale
1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz

Zubereitung
Für solche Zubereitungen bin ich persönlich sehr froh über meinen Thermomix. Darin wird der ganze Teig im Nu zubereitet.

Zubereitung mit dem Thermomix
Mehl, Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz in den Mixtopf des Thermomixes geben und
5 Sek./St. 5 mixen bis alles fein „sandig“ ist.

Ei zugeben 20 Sek./St. 4 rühren bis das Ganze sich zu einem Teig verbindet.

Aus dem Mixtopf kippen und von Hand zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie einpacken und während mindestens 30 Min. kühlen. Vor der Weiterverarbeitung kurz von Hand verkneten.

Zubereitung von Hand
Mehl, Zucker, abgeriebene Zitronenschale, Vanillepaste oder Vanillezucker, Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder Kelle gut vermischen.

Kalte Butter in Stücke dazu geben. Alles zwischen den Fingern verreiben. Möglichst schnell und mit kalten Händen arbeiten, damit die Butter nicht zu warm wird.

Sobald eine bröselige Masse entstanden ist Eigelb dazu geben. Schnell zu einem Teig zusammenfügen und zu einer Kugel formen. In Folie einpacken und mindestens 30 Minuten kühl stellen. Vor der Weiterverarbeitung kurz von Hand verkneten.

Rezept als PDF – Mürbteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.