Brot und Brötchen

Apéro-Pizza

2. Juni 2018

Pizza passt für mich persönlich zu jeder Gelegenheit. Wenn ich könnte, ich würde mich nur von Pizza ernähren. So ist es schon fast Tradition, dass ich am Samstag-Abend Pizza zubereitet. Vielfach bevorzuge ich den Pizzateig mit langer Teigführung.

Zum heutigen Fest der Italienischen  Republik habe ich mich für diese kleinen, appetitlichen Pizzas entschieden. Sie passen prima zu einem Apéro oder auf ein Buffet.

Das Rezept habe ich aus dem italienischen Blog von Cucina con Saretta übersetzt.

Diese Pizzas kann man sehr gut auf Vorrat zubereiten. Nach dem Backen gut auskühlen lassen. Entweder in einen Tiefkühlbeutel oder -Behälter geben und einfrieren. Bei Bedarf leicht angetaut während ca. 15 Minuten bei 150° Grad im Ofen aufbacken. Schmecken wie frisch zubereitet.

Bei uns zu Hause sind diese Apéro-Pizzas ein Renner. Ohne mich zu versehen, sind alle weggeputzt.


Apéro-Pizza

Zutaten für ca. 25-30 Stück mit 8 cm Durchmesser
Zubereitungszeit ca. 30-45 Minuten
Gehzeit ca. 3 – 4 Stunden

400 g Weissmehl, Typ 505 oder Pizzamehl
5 g Frischhefe
1 TL Zucker
10 g Salz
2 EL Olivenöl
125 ml Wasser
120 ml Milch

Passierte Tomaten nach Bedarf
Salz und Olivenöl nach Bedarf

Mozzarella nach Bedarf

Zubereitung im Thermomix
Milch, Wasser und Frischhefe in den Mixtopf geben. 3 Minuten/37°/Stufe 2 vermischen.

Mehl, Zucker, Salz und Olivenöl dazu geben und 3 Minuten/Knestufe Teig kneten lassen. Nachdem der Teig verarbeitet wurde, in eine gefettete Schüssel geben. Zudecken und bei ca. 28° (bei mir steht die Schüssel im ausgeschalteten Backofen mit eingeschaltetem Licht) während 3 – 4 Stunden bis zum Verdoppeln gehen lassen. Die Gehzeiten sind ein Richtwert. Ihr müsst den Teig im Auge behalten.

Zubereitung in der Küchenmaschine
Handwarme Milch und Wasser mit Hefe und Zucker in der Knetschüssel gut vermischen. Mehl, Salz und Olivenöl dazugeben und während ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig in eine leicht gefettete Schüssel geben. Zudecken und bei ca. 28° (bei mir steht die Schüssel im ausgeschalteten Backofen mit eingeschaltetem Licht) während 3 – 4 Stunden bis zum Verdoppeln gehen lassen. Die Gehzeiten sind ein Richtwert. Ihr müsst den Teig im Auge behalten.

Formen
Nachdem der Teig sich verdoppelt hat, dieser auf einer bemehlten Arbeitsfläche kippen. Mit einem Ausrollstab Teig zu einem Rechteck mit einer Dicke von ca. 5 mm Ausrollen. Mit einer 8 cm-Durchmesser Ausstechform, Kreise ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den restlichen Teig zusammen kneten und ca. 15 – 30 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit kann sich der Teig entspannen und das erneute Ausrollen geht besser.

Teiglinge abdecken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit etwas passierte Tomaten (ca. 300 ml) in eine Schüssel geben. Salz und Olivenöl nach Bedarf dazu geben.

Etwas Sauce auf jedem Teigling verteilen. Mozzarella in Würfel schneiden und ebenfalls auf den kleinen Pizzette verteilen.

Wer mag und möchte, kann die Pizzas zusätzlich z. B. mit Oliven, Champignons usw. belegen.

Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pizzas während ca. 15 – 20 Minuten backen. Die Pizzas können warm oder kalt serviert werden.

Rezept als PDF – Apéro-Pizza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.