Brot und Brötchen

Baguettes mit verschiedenen Mehle getestet

29. September 2019

 

Wer schon seit längerem auf meiner Seite herumstöbert, weiss, dass ich immer wieder gerne ausprobiere und teste.

Ich wollte schon lange einmal Baguettes aus verschiedenen Mehlen backen.

In Frankreich wird das Baguette mit dem Mehl T65 gebacken. Bei uns in der Schweiz nicht oder schwer erhältlich.

So hatte ich das Glück, dass die liebe Patricia bei ihrem letzten Urlaub an mich gedacht hat und mir ein T65 aus einer Mühle aus Frankreich mit nach Hause gebracht hat.
 
Lieben herzlichen Dank. 💞
 
Gestern luden wir bei uns zu Hause zu einem Marroni-Fest ein. Da wir einige geladene Gäste hatten, war dies die richtige Gelegenheit die Baguettes zu backen.
 
Mit meinem Baguette-Rezept testete ich folgende Mehle. Mir ging es darum, die Teigen mit den gleichen Voraussetzungen anzusetzen. So war es zumindest angedacht 🙈
 
Einen Baguette-Teig mit einem Typ 405
Einen Baguette-Teig mit einem Manitobamehl
Einen Baguette-Teig mit einem T65
 
Bei dem Teig mit dem T65 ist mir ein kleines (grosses) Missgeschick passiert. Als ich den Teig fertig verarbeitet hatte, war ich mir plötzlich nicht mehr sicher, ob ich die Hefe beigefügt habe oder nicht. Ich ging davon aus, dass die Hefe im Teig war.
 
Am Samstag-Morgen dann die Ernüchterung. Der Teig mit dem T65 hatte definitiv keine Hefe. Damit ich das Ganze trotzdem noch verwenden konnte, machte ich einen Vorteig und arbeitete dieser dann in die restliche Masse ein.
 
Ich konnte es zum Glück retten.
 
Die Baguettes lassen sich alle sehen. Eins schöner als das Andere. An den Einschnitten übe ich immer noch. Mal klappt es super mal weniger gut.
 
Geschmacklich fand ich alle Baguettes gleich gut und mein persönlicher Fazit ist. Schön durfte ich das T65 testen.
Doch ich werde kaum künftig dieses Mehl online bestellen, wenn es mit den anderen beiden Mehle ebenso gut klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.