Brot und Brötchen

Pizzateig mit langer Teigführung

14. Juli 2017

Als Italienerin liebe ich Pizza über alles. Wenn ich es mir richtig überlege, ich könnte mich täglich von Pizza ernähren. Doch wir wissen ja alle, dass einseitige Ernährung nicht wirklich das optimale ist.

Auf jeden Fall gibt es bei uns sehr oft Pizza. Vielfach an einem Samstag-Abend.

Ich habe bereits verschiedene Pizzateige ausprobiert. Bei diesem Rezept habe ich mich an den Pizzateig von Lutz Geissler gewagt und ich muss sagen, ich bin restlos begeistert. Dieses und weitere tolle Rezepte sind auch in seinem Buch – Brotbacken in Perfektion – zu finden.

Meinen „Fahrplan“ für meine Pizza sieht so aus. Ich beginne am Freitag um ca. 16 Uhr mit der Verarbeitung um am Samstag-Abend um ca. 19 Uhr eine super leckere Pizza zu geniessen.

Pizzateig

Zutaten
1 kg Weissmehl oder wenn ihr es bekommt Pizzamehl
670 ml Wasser, handwarm
21 g Salz
0.8 g Frischhefe
40 g Olivenöl

Zubereitung
Alle Zutaten in eine grosse Schüssel geben. Mit den Händen die Masse zu einem Teig zusammenfügen. Der Teig wird nicht lange geknetet. Nur so lange, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben. Dauert ca. 3 – 4 Minuten.

Schüssel leicht mit Fett einpinseln oder mit Backtrennspray besprühen. Teig in die Schüssel geben und 24 Stunden bei 20 Grad gehen lassen. Ca. alle 8 Stunden den Teig eine Runde Falten. Das heisst, man zieht auf der einen Seite den Teig etwas in die Länge und legt ihn in die Mitte. Macht eine viertel Drehung der Schüssel und wiederholt das Ganze, bis man eine Runde gemacht hat. Für diese Operation befeuchtet man sich die Hände mit Wasser, so bleibt der Teig nicht an den Händen kleben.

Nachdem die 24 h vorüber sind, sollte der Teig verdoppelt sein. Nun geht es an das Formen der Kugeln (auf Italienisch pezzatura). Ich backe meine Pizzas einzeln in Bleche und wiege pro Pizza/Blech ca. 270 gr Teig ab. Teig zu einer Kugel wirken und auf ein bemehltes Tuch oder in einer leicht bemehlten Plastikwanne legen und weitere ca. 1-2 h gehen lassen.

Nun wird der aufgegange Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund geformt. Ich verarbeite alles mit den Händen.

Vorbereitete Tomatensauce darauf verteilen.

Nach Lust und Laune Pizza belegen. In den auf 250° C vorgeheizten Ofen backen. Dauert ca. 10-12 Minuten. Die Zeitangabe müsst ihr selber im Auge behalten, da jeder Ofen anders ist.

Rezept in PDF – Pizzateig

14

    1. Das freut mich, dass es geklappt habt. ich finde diese Variante der langen Gare entspannter als die Version mit viel Hefe und kurze Gehzeiten.

Kommentare sind geschlossen.