Brot und Brötchen

Toastbrot

von am 18. Mai 2018

Im letzten Jahr habe ich mir eine englische Toastbrotform gekauft. Leider hatte sie bis jetzt wenige Betriebsstunden. Sollte es unbedingt ändern.

So habe ich es mir zum Anlass genommen und gleich losgelegt. Eigentlich viel zu schade, dass ich sie so wenig brauche. Das Toastbrot schmeckt so fein und ist frei von jeglichen Konservierungsstoffen. Werde die Form nicht zu weit weg stellen, damit ich sie bald wieder einsetzen kann.

Wer keine englische Toastbrotform hat, ist kein Problem. Man kann das Toastbrot in einer gewöhnlichen Cakeform backen.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Party-Brötchen

von am 23. April 2018

… diese leckere und fluffige Brötchen sind ideal für ein Stehapéro, für ein Buffett oder einfach so zum Geniessen.

Sie sind super weich in der Konsistenz und bei Jung und Junggebliebene sehr beliebt.

Auch für diese Brötchen habe ich mich für ein Mehlkochstück entschieden. Das bewirkt, dass meine Brötchen schön weich sind.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Baguette

von am 17. April 2018

Was gibt es feineres als ein frisches knuspriges Baguette?

Allgemein schmeckt frisches Brot immer am besten. So ist bei uns zu Hause der Konsum von frischem Brot sehr gross.

Früher wurde frisches Brot selten aufgetischt, weil man genau wusste, dass man vom frischen Brot einiges mehr essen würde, als von Brot, welches schon einige Tage alt war. So war es auch immer bei meiner Grossmutter. Auch wenn sie gerade frisches Brot aus ihrem Holzofen nahm, wurde es nicht angeschnitten. Nein, es gab zuerst das „alte“ Brot zu essen.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Croissant nach Lutz Geissler

von am 5. April 2018

Liebt ihr auch Croissants? Ich finde sie einfach unwiderstehlich. Dieser butterige Geschmack ist einfach köstlich.

Damit die Croissants schön blätterig werden, muss man beim Tourieren (einarbeiten der Butter) sorgfältig arbeiten.

Bevor ich mich für ein Rezept entschieden habe, habe ich mich im Netz etwas schlau gemacht. Da ich bereits bei Lutz Geissler einen Kurs besuchte und ich seine Rezepte wirklich super toll finde, wurde ich auf seiner Seite fündig.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Butterzopf mit Milchroux-Methode

von am 31. März 2018

Eigentlich backe ich meinen Butterzopf seit einigen Jahren immer gleich. Doch in der Zwischenzeit probiere ich gerne immer wieder Neues aus. Vor allem backe ich inzwischen mit weniger Hefe.

Bei diesem Butterzopf habe ich die Milchroux-Methode angewandt. Das heisst, ich habe ein Mehlkochstück gemacht. Dadurch wird der Butterzopf noch weicher und zarter. Einfach nur delizioso.

weiterlesen

Brot und Brötchen | Dies und das aus dem Thermomix

Osterhasen

von am 23. März 2018

Ostern naht in grossen Schritten und schon fängt man sich zu überlegen, was man zum Osterbrunch servieren könnte.

Diese Osterhasen sind sehr lecker und auch sehr dekorativ.

Die Anregung zu diesen einfachen Osterhasen habe ich aus der aktuellen Brot-Zeitschrift genommen. Für das Rezept habe ich mich für mein Dreikönigkuchenrezept entschieden, welches ich bereits auf meinem Blog gepostet habe.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Knäckebrot

von am 7. März 2018

Kurzum war ich in der Nachbarsgemeinde im Reformhaus einkaufen. Da bin ich per Zufall auf eine Packung Knäckebrot eines mir bekannten Bäckers gestossen. Meine Mädels fanden die Knäckebrote sehr lecker und die Packung war in Nullkommanichts aufgegessen.

Ich schaute mir die Zutatenliste etwas genauer an und fand, dass es eigentlich machbar sein sollte, diese selber zu produzieren.

Wobei ich noch gar nie selber Knäckebrot gebacken habe. Im Netz fand man ganz viele verschiedene Rezepte.

In einer Backgruppe half mir Sabine mit ihrem Rezept aus. Die Zutaten habe ich nach meinem Gusto zusammengestellt. Um Ihrer Backanleitung war ich sehr dankbar. So hatte ich einen Anhaltspunkt, wie ich meine Knäckebrote backen sollte.

weiterlesen

Brot und Brötchen | Pikantes und Apero

Grissini mit Frischhefe

von am 3. März 2018

Bei uns zu Hause gibt es immer etwas zum Knabbern. Gerade während der Panettonezeit oder Colombazeit backe ich meine Grissini sehr gerne mit lievito madre-Ueberschuss.

Wenn dann dieser Ueberschuss aufgebraucht ist, kommt Frischhefe zum Einsatz.

Hier ein Rezept für diejenigen, welche Grissini backen möchten aber kein LM-Ueberschuss zur Verfügung haben.

weiterlesen

Brot und Brötchen

Flammkuchen traditionell oder vegetarisch

von am 27. Februar 2018

[Rezept enthält Werbung]

Wisst ihr, wieso bzw. wie der Flammkuchen zu seinem Namen kam?  Ich wusste es auch nicht, daher habe ich mich etwas erkundigt bzw. gegooglet.

Als es noch keine Elektroöfen gab, wurden die Brote in Holzbacköfen gebacken. Damit man überprüfen konnte, ob die Wärme für das Einschiessen des Brotes genau richtig war schob man zuerst einen Teigfladen in den Ofen. Wurde er zu schnell dunkel, musste mit dem Einschieben des Brotes noch gewartet werden.  Eben von den Flammen verbrannt. Falls der Flammkuchen länger brauchte um gebacken zu werden, musste noch einmal eingeheizt werden.

Ich bin begeistert, in welcher kurzen Zeit (Gehzeit natürlich nicht eingerechnet) einen Flammkuchen servierbereit ist.

Der Geschmack –  einfach köstlich.

weiterlesen