Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte

Spaghetti alla Nerano

von am 1. September 2020

Dieses Gericht ist typisch aus der Provinz Kampanien. Mit ganz einfachen Zutaten und gerade in der jetzigen Zeit, da es noch überall genügend Zucchini zum Verwerten hat, ein feines Gericht, welches zum Mittagessen zubereiten werden kann.

Typisch für dieses Gericht wäre der Provolone del Monaco. Ein Käse, der je nach Lagerzeit mehr oder wenig pikant ist und schmelzend ist. Der Provolone del Monaco ist ausserhalb der Region Kampanien eher schwierig zu finden, lässt sich aber durch einen anderen Provolone ersetzen. Ich zum Beispiel habe einen Provolone aus Büffelmilch verwendet. Gekauft im Italienerladen in meiner Umgebung.

Wer Provolone nicht mag oder gar Schwierigkeiten hat ihn zu finden, verwendet einen Käse, der leicht schmilzt. Wird zwar dem Gericht eine leicht andere Note verleihen, doch es geht bestimmt auch.

Zutaten für 4 Personen
Zubereitung ca. 40 – 45 Minuten
400 g Spaghetti
150 g Provolone del Monaco
30 g Parmesankäse
700 g Zucchini
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer nach Bedarf
Olivenöl

Zubereitung

Käse an einer groben Scheibe raffeln.

Zucchetti waschen und Enden wegschneiden. Mit Hilfe einer Mandoline in dünne Scheiben hobeln.

Genügend Olivenöl in einer weiten Pfanne auf 170° Grad erhitzen. Die geschnittenen Zucchini portionenweise darin auf beiden Seiten frittieren. Auf einem Haushaltspapier gut abtropfen lassen und leicht mit Salz und zerzupften Basilikumblätter würzen. So mit den restlichen Zucchini weiterfahren.

Bis zur Weiterverwertung auf die Seite stellen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Salzwasser zum Kochen bringen.

Die Spaghetti während ca. 6 – 7 Minuten darin «al dente» kochen. Diese werden dann zusammen mit der Sauce fertiggekocht.

In einer weiten Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl mit einer zerquetschen Knoblauchzehe erhitzen. Die frittierten Zucchini dazu geben und mit einer Kelle Kochwasser begiessen.

Sind die 6 – 7 Minuten Kochzeit der Spaghetti verstrichen, diese in die Pfanne mit den Zucchini geben und während weitere 3 – 4 Minuten kochen. Das Kochwasser der Spaghetti nicht wegschütten und bei Bedarf zu den Spaghetti geben.

Kurz vor Kochende die Hälfte des geriebenen Käses dazu geben und gut Vermengen. Nochmals etwas Kochwasser dazu geben.

Die gekochten Spaghetti in Teller anrichten und mit dem restlichen Käse und Basilikumblätter bestreuen.

Heiss servieren.

Rezept als PDF – Spaghetti alla Nerano

weiterlesen

Essen mit Kindern | Familienalltagsrezepte | Fleischlos | Hauptgerichte | Pasta- oder Reisgerichte

Spätzlipfanne mit Gemüse

von am 3. August 2020

Ich muss zugeben, ich bin froh, habe ich immer einen gewissen Vorrat im Kühlschrank oder im Tiefkühler.

So konnte ich für mein Gericht auf selbstgemachte Spätzli und Basilikumpesto zurückgreifen.

Natürlich könnte man es auch aus dem Kühlregal kaufen. Aber bei dem Selbstgemachten weiss man ganz genau was drin ist. Wenn man auf Vorrat produziert, hat man zwar einen etwas grösseren Aufwand, doch danach kann zackig ein feines Gericht gezaubert werden.

Gerade Basilikumpesto ist bei uns zu Hause hoch im Kurs. Er wird sehr vielseitig eingesetzt. Damit lässt sich so manches Gericht aufpeppen.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Frittata mit Spaghetti

von am 26. Juli 2020

[Werbung wegen Erwähnung einer Zeitung ohne jegliche Bezahlung]

Ohne gross über Nord- oder Süditalien zu polemisieren. Doch gerade bei der Verpflegung am Strand gibt es einen grossen Unterschied.

Gerade wenn es um das Essen geht sieht man schon von weitem welches die süditalienische Familie ist. Chi più ne ha più ne metta. Da werden ganze Menüs mit an den Strand genommen. Ein Festmahl im Freien.

Wer aus Süditalien kommt, kann es bestimmt bestätigen.

…. und was darf bitte am Strand ganz bestimmt nicht fehlen? Genau, die Frittata mit Spaghetti. Mhmmm… ein wahrer Gaumenschmaus.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Ricotta-Gnocchi an Peperoni-Mascarpone-Creme

von am 5. Juni 2020

In meiner Nähe gibt es ein Geschäft mit ganz vielen italienischen Produkte. Ich mag die dortigen Produkte sehr und kaufe auch gerne im Geschäft ein. Das Ambiente in diesem Geschäft ist einfach sehr schön und familiär, wie ich es aus Italien kenne. Unter anderem bieten sie praktisch wöchentlich frisch hergestellter Ricotta. Entweder Ricotta aus Kuhmilch oder Schafsmilch.

Ich persönlich mag den Schafsmilchricotta sehr gerne, daher landet sie sehr oft in meinen Einkaufskorb. Was mich sehr freut ist, dass der Käse mit Schafsmilch aus der Region produziert wird.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

gefüllte Conchiglioni

von am 22. Dezember 2019

Weihnachten steht vor der Tür. Bestimmt haben ganz viele ihr Menüplan schon zurecht geschrieben. Oder vielleicht auch nicht? Mit meinem heutigen Rezept kann ich euch vielleicht auf die Sprünge helfen.

Diese gefüllten Conchiglioni schmecken wirklich himmlisch. Für das Auge sehr schön und für den Gaumen sehr köstlich. Bei meiner Familie kamen sie sehr gut an.

weiterlesen

Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte

Penne an einer Cocktailtomaten-Sauce und Stracchino

von am 18. Oktober 2019

Kennt ihr das auch, man arbeitet bis kurz vor dem Mittag und möchte pünktlich zum Mittagessen ein  feines Essen auf den Tisch zaubern?  Wenn dann noch einen Ausflug ansteht, welcher bedingt, dass man das Haus früher als sonst verlassen muss, braucht es ein Blitzgericht.

So ein Blitzgericht ist mein heutiges Menü.

Ein feines Pastagericht mit einfachen Zutaten die ein schmackhaftes Mittagesessen ergeben.

Dieses Gericht könnte man auch viertelvorzwölf Gericht nennen 😉

Währenddessen die Pasta kocht, können wir in der Zwischenzeit unsere Sauce zubereiten.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Farfalle mit Zucchinipesto und Rindfleisch-Geschnetzeltes

von am 20. August 2019

[Unbeautragte Werbung, unbezahlt, selbstgekauft – wegen Produktenennung] In vielen Gärten herrscht momentan eine regelrechte Zucchinischwemme. Nicht bei mir. Nach x-Versuchen habe ich es aufgegeben Zucchini zu pflanzen.

Da ich aber noch Zucchini im Kühlschrank hatte, welche zu verwerten waren, gab es dieses feine Pastagericht, welches mit oder ohne Fleisch zubereitet werden kann.

Mit Fleisch eine aufgepeppte Variante – ohne Fleisch eine vegetarische Variante. Klingt doch toll.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett

von am 9. August 2019

Unsere diesjährigen Ferien haben wir auf einem Camping in Italien verbracht. Ja, ja. Italien ist ein sehr begehrtes Reiseziel von uns  – vor allem von mir.

Wenn wir Urlaub auf einem Camping verbringen, mieten wir uns ein Mobilehome. Die sind sehr praktisch eingerichtet und bequem. So hat man die Möglichkeit selber zu Kochen oder man besucht ein Restaurant. Sei es direkt im Camping oder eins in der Umgebung.

Ich liebe Fisch und gerade wenn ich in Italien bin, fällt meine Auswahl im Restaurant sehr oft auf Fischgerichte. So ass ich zum Beispiel diese Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett. Die haben mir so geschmeckt, die musste ich zu Hause gleich nachkochen.

Gesagt, getan. Eigentlich geht das Zubereiten von Gnocchi recht zackig zu und her, gerade wenn man sie schon ein paar Mal gemacht hat und weiss wie vorgehen.

Vom Kochen der Kartoffeln bis hin zum Essen sind bei mir bei diesem Gericht gerade mal 90 Minuten verstrichen. Ok, die Küche sah danach etwas bombastisch aus, aber das liess sich nach dem Essen wieder in Ordnung bringen.

Auf meiner Seite findet ihr bereits weitere Gnocchi-Rezepte mit entsprechenden Saucen die sich lohnen ausprobiert zu werden.

Wer noch nie selber Gnocchi gemacht hat und dies ausprobieren möchte, rechnet am besten gute zwei Stunden ein.

weiterlesen