Dies und das aus dem Thermomix | Pikantes und Apero

Hühnchenfrikadellen (Pouletbällchen)

von am 5. November 2017

Diese Hühnchenfrikadellen, bei uns in der Schweiz nennen wir sie Pouletbällchen, sind super lecker. Ich serviere sie sehr gerne auf einem Buffet, da sie klein und handlich sind. Bzw. lassen sie sich mit einem Stick sehr gut nehmen. Sie können aber auch als kleines Nachtessen mit einem Salat serviert werden. Diese Frikadellen werden auch von Kinder sehr geliebt. Bis jetzt, jedes Mal wenn ich sie auftischte, haben sich die Kinder gleich darauf gestürzt und sie waren in kurzer Zeit alle aufgegessen. Das muss als gutes Zeichen gedeutet werden.

weiterlesen

Pikantes und Apero

Spinat-Ricotta Tarte

von am 25. Oktober 2017

Letzthin habe ich diese Spinat-Ricotta-Tarte im Netz gesehen. Ein italienischer Koch – grazie Gennaro – hat diese Tarte seinen Freunden zubereitet. Ich liess mir in groben Zügen erklären, wie er die Tarte gemacht hatte und so musste ich sie gleich ausprobieren.

Wir waren alle davon begeistert. Ideal als Nachtessen oder auf salziges Buffet. Diese Tarte habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht.

weiterlesen

Allgemein | Pikantes und Apero

Pikante Tarte Parmigiana

von am 17. September 2017

Sicherlich kennt die eine oder andere Person die Parmigiana mit Aubergine. Ein Klassiker in der italienischen Küche. Werde ich demnächst einmal publizieren. Wir lieben dieses Gericht. Die Kombination von Auberginen, Tomatensauce und Mozzarella ist einfach nur lecker.

Mit dem heutigen Rezept mache ich eine etwas abgewandte Version der Parmigiana und zwar kombiniere ich sie in einer Tarte. Super lecker und sehr geschätzt von meiner Familie. Ein leckeres Nachtessen.

Für eine Tarteform von 26/28 cm Durchmesser

weiterlesen

Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte | Pikantes und Apero

Paccheri fritti – frittierte Teigwaren

von am 9. September 2017

Paccheri ist eine sehr grosse zylinderartige Teigwaren. Sehr beliebt in der neapolitanischen Küche. Inzwischen findet man diese grossen Teigwaren in grösseren Lebensmittelgeschäften.

Paccheri ist einen neapolitanischen Ausdruck und bedeutet Ohrfeige. Wenn man die Teigwaren im Wasser kocht, machen diese ein Geräusch, als würde man eine Ohrfeige erteilen. Das nächste Mal ganz genau hin hören beim Kochen 😉

weiterlesen

Fleischlos | Pikantes und Apero

Blätterteigkörbchen mit Zucchini und Ricotta

von am 31. August 2017

[Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Produkte-Nennung]

Diese Blätterteigkörbchen schmecken als Vorspeise oder auf einem Buffet sehr lecker.

Dies hier ist eine weitere Variante, wie man Zucchini verwerten kann. Inzwischen habe ich wirklich schon einige Rezepte ausprobiert und sie haben uns alle sehr gut geschmeckt.

Sogar unsere Tochter, welche Zucchini nicht sonderlich mag, fand diese Blätterteigkörbchen ober lecker. Fazit – auch für Kinder geeignet 😉

Je nach Grösse der Förmchen können mehr oder wenige davon gebacken werden.

Ich habe sie bereits in normalen Muffinsformen und einmal in Mini-Muffinsformen gebacken.

weiterlesen

Pikantes und Apero

Pizzastangen

von am 26. August 2017

 

Grissini sind bei Apéros immer sehr beliebt. Da ich Pizza in jeder Variation mag, kommen diese  Grissini wie gerufen – einfach unwiderstehlich. Der Duft in der Küche ist einfach wunderbar.

Ideal zu einem Glas Wein oder auf einem Apéro-Tisch.

Testet sie, und ihr werde auch so begeistert davon sein.

weiterlesen

Fischgerichte | Pikantes und Apero

Garnelen im Kokosmantel

von am 25. August 2017

Als ich im Netz diese Garnelen im Kokosmantel fand, war ich von der Idee sehr angetan. Bestimmt habt ihr gemerkt, dass ich immer wieder gerne neue Sachen ausprobiere. Diese Garnelen haben uns sehr geschmeckt, sie waren super knusprig.

Die Basis meiner Saucen ist Sojamilch. Das Ganze kommt recht exotisch daher.

weiterlesen

Hauptgerichte | Pikantes und Apero

Tarte mit Zucchini und Kartoffeln

von am 13. August 2017

Im Moment habe ich eine leichte Ueberproduktion an Zucchini, so versuche ich diese auf viele verschiedenen Arten zuzubereiten.

So kam mir dieses Rezept gerade gelegen, da ich auch noch gekochte Kartoffeln im Kühlschrank hatte, welche dringendst verwertet werden sollten.

Diese pikante Wähe ist sehr einfach zuzubereiten. Kann als Vorspeise oder kleines Nachtessen serviert werden.

weiterlesen