Backen mit Kindern | Dessert und Süsses

Basler Brunsli

21. Dezember 2018

[Unbezahlte Werbung wegen Produktenennung] So kurz vor Weihnachten hat ein einfaches und schnelles Guetzlirezept bestimmt noch Platz.

Im Netz findet man die verschiedensten Rezepte und Formen für die Basler Brunsli.

Inzwischen backe ich unsere Basler Brunsli nach einem Rezept meiner Schwiegermutter.

Sie kommen immer sehr gut. Durch ihre kleine rundliche Grösse, hüpfen sie in den Mund ohne dass man sich versieht.

Das Formen der Kugeln kann auch etwas meditierenden in sich haben. Vielleicht möchten auch die Kinder mithelfen, die Kugeln zu formen und dann im Zucker zu wälzen. Das geht sehr einfach.


Basler Brunsli

Zutaten

250 g Zucker
3 Eiweiss
250 g Haselnuss
250 g Schokoladen-Pulver*
1 Messerspitze Zimtpulver
1 Messerspitze Nelkenpulver

Zubereitung
Zucker und Eiweiss in eine Schüssel geben und fast steif schlagen.

Restliche Zutaten beifügen und mit dem K-Haken oder dem Rührelement gut zusammen vermischen.

Masse ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Formen
Vom Teig immer kleine Portionen abtrennen und in der Handfläche zu Kugeln formen. Die geformten Kugeln in eine tiefe Schale mit Zucker geben.

Ich feuchte mir die Handfläche von Zeit zu Zeit mit etwas Wasser an, da es durch das Formen eine ziemlich klebrige Angelegenheit wird.

Die Kugeln im Zucker wälzen und auf ein Blech mit Backpapier legen.

Backen

Ofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Balser Brunsli während ca. 15 Minuten backen. Auch wenn die Basler Brunsli nach dem Backen das Gefühl erwecken sollten, dass sie noch nicht ganz fertig gebacken sind, sie härten durch das Erkalten noch nach.

*Gemäss Hinweis meiner Schwiegermutter sollte man das Schokoladenpulver von Cailler aus der hellblauen Verpackung verwenden. Wenn sie es sagt, wird es wohl stimmen ;-). Ich auf jeden Fall halte mich daran.

Rezept als PDF – Basler Brunsli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.