Dessert und Süsses

Cantucci

14. Dezember 2019

Es freut mich, beim diesjährigen Adventskalender unter den Schweizer Foodblogger mitzumachen. Heute darf ich das 14. Türchen öffnen. Gestern war labellepastel mit Türchen Nr. 13 an der Reihe und Morgen lüftet velvetandvinegar das Türchen Nr. 15. Bestimmt habt ihr auch die weiteren tollen Adventsideen schon gesehen.

Kennt ihr Cantucci? Ein beliebtes Gebäck aus der Toskana. Passt sehr gut zu Weihnachten, aber man kann sie prima auch unter dem Jahr backen.

Wer möchte und es liebt, kann die Cantucci in Vin Santo tunken.

Cantucci

Zubereitung ca. 45 Minuten
Backzeit ca. 45 Minuten

Zutaten für ca. 60 Stück

500 g Weissmehl, entweder Typ 405 oder 550
350 g Zucker
280 g ganze Mandeln
80 g Butter
3 Eier
2 Eigelb
8 g Backpulver
1 abgeriebene Schale einer Zitrone
1 grosse Prise Salz

Zum Bestreichen
1 Ei
etwas Mehl für das Formen

Zubereitung
Für die Cantucci röste ich zuerst die Mandeln im Ofen. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Mandeln während ca. 10 – 15 Minuten darin toasten.

Danach gut erkalten lassen.

Die ganzen Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine mit dem Schwingbesen während 10 Minuten aufschlagen. Es sollte eine helle schaumige Masse entstehen.

In der Zwischenzeit die Butter zergehen lassen. Schale einer abgeriebenen Zitrone zur Butter geben. Alles gut erkalten lassen.

Die zerlassene Butter in eine Schüssel mit dem Eigelb, das Salz und die Mandeln geben.

Mehl und Backpulver beifügen.

Die Masse zu den aufgeschlagenen Eiern geben.

Mit dem K-Hacken der Küchenmaschine die Masse gut vermengen lassen. Die Masse wird kompakt aber klebrig sein.

Die Masse auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen. In drei gleich grosse Teile teilen (ca. 420 g). Zu einer länglichen Stange/Wurst formen

Backen
Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die drei geformten Stangen auf ein Blech mit Backpapier geben. Damit während des Backens die Stangen nicht aneinander geraten und kleben, immer etwas Backpapier in die Höhe falten.

Das Ei aufschlagen und die Cantucci damit einstreichen. Während 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Oberfläche der Cantucci sollte  goldbraun sein.

Nach dieser Zeit das Blech aus dem Ofen nehmen und komplett erkalten lassen.

Nach dem Erkalten die Cantucci zuschneiden. Die Stangen jeweils diagonal 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Erneut auf ein Blech mi Backpapier verteilen.

Ofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen. Cantucci während 10 Minuten im Ofen toasten lassen.

Cantucci wenden und auf der zweiten Seite solange im Ofen lassen, bis sie schön trocken sind.

Nachdem die Cantucci erneut erkaltet sind, können sie in einer Keksdose oder in einem Cellophansäcklein aufbewahrt werden.

Sie lassen sich während ca. 3 Monaten aufbewahren.

Rezept als PDF – Cantucci

    1. Das freut mich sehr liebe Marlene.
      Herzlichen Dank dir für die Idee und das Zusammentragen der Rezepte.
      Ganz schöne und besinnliche Weihnachtstage.
      Liebe Grüsse
      Amelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.