Dessert und Süsses

Granita al limone

9. August 2020

Ich halte mich persönlich selber dazu an sehr oft und viel zu trinken. Gerade bei solchen heissen Temperaturen benötigt der Körper genügend Flüssigkeit.

Erfrischendes ist natürlich auch sehr beliebt. Mein heutiges Rezept könnte nicht besser dazu passen.

Die Granita al limone lässt mich mit meinen Gedanken an den Strand schweifen. Wie oft habe ich Granita während des Sommerurlaubs in Italien genossen? Sehr sehr oft.

In diesem Jahr haben wir unsere Ferien in den Schweizer Bergen verbracht. Bei sehr schönem und sichtigem Wetter konnten wir die Bergluft geniessen.

Etwas südliches Feeling wollte ich mir trotzdem ins Haus holen. So habe ich uns eine feine Granita al limone zubereitet.

Die Granita lässt sich prima zu Hause mit wenig Zutaten und ohne Maschine zubereiten. Ist zwar etwas aufwändiger als wenn man eine Eismaschine einsetzen würde, aber es funktioniert trotzdem sehr gut.

Zutaten für ca. 1 Liter
500 ml Wasser
200 g Zucker
500 ml Zitronensaft (entspricht ca. 13 – 14 Zitronen)

Pfefferminzblätter für die Deko

Zubereiten

Wasser und Zucker in eine Pfanne geben.  Auf der Herdplatte erhitzen, bi s der Zucker sich aufgelöst hat. Pfanne auf die Seite stellen und die Flüssigkeit komplett erkalten lassen.

In der Zwischenzeit die Zitronen auspressen. Je nachdem wie saftig die Zitronen sind, braucht es mehr oder weniger. Persönlich habe ich 13 Zitronen dafür gebraucht.

Den Saft durch ein feines Sieb passieren, damit der Saft schön klar ist.

Der Zitronensaft zum Zuckerwasser geben und mit Hilfe eines Schwingbesens oder einer Kelle gut Vermengen.

In eine weite Kunststoff- oder Metallschüssel geben. Diese zudecken und in den Tiefkühler stellen.

Alle 30 Minuten mit einer Gabel oder einen Schwingbesen Vermengen. Dieser Vorgang dient dazu, dass sich keine Eiskristalle bilden können. Den Vorgang einige Male wiederholen bis man die gewünschte Konsistenz der Granita erreicht hat.

Die Granita in Gläser füllen und geniessen. Wer möchte kann die Granita mit Pfefferminzblätter ausdekorieren.

Tipp

Sollte die Granita eine zu feste Konsistenz bekommen haben, kann sie mit Hilfe eines Mixers vermengt werden.

Rezept als PDF – Granita al limone

    1. Liebe Marita
      Lieben Dank für dein Feedback.
      Die Granita ist wirklich lecker und sehr sehr erfrischend. Wir haben sie heute sehr genossen. Werde schon bald wieder für Nachschub sorgen müssen.
      Liebe Grüsse. Amelia

  1. Heiss und feuchte Luft ist schon anstrengend, finde ich auch. Am liebsten habe ich es, wenn die trockene Luft meinen Schweiss beim Velofahren gleich verdunstet. Danke für das Rezept. Mir gefallen die Fotos deiner Köstlichkeiten sehr gut. Schöne Sunntig, liebe Amelia.

    1. Liebe Marianne
      Lieben Dank für deine Worte. Es freut mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen.
      Jetzt ist Sommer, wollen wir ihn geniessen mit jeder dazugehörender Schweissperle.
      Liebe Grüsse. Amelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.