Dessert und Süsses

Herz-Cake

6. Mai 2018

Im Moment scheint dieser Art von Cream Tart der Renner im Netz zu sein. Immer wieder erscheinen diese tollen Bilder. Sei es als Buchstaben, sei es als Zahlen. Eigentlich will ich nicht jedem Trend nachgehen, doch diese Cream Tart hat mich in der Tat gereizt.

So habe ich den bevorstehenden Muttertag als Anlass genommen und wollte testen, ob mir es auch gelingt.

Fürs erste Mal bin ich sehr zufrieden. Es gibt bestimmt noch Verbesserungspotential, aber geschmeckt hat es auf jeden Fall.


Herz-Cake

Meine Herzform hat eine Grösse von 34×30 cm
Zubereitungszeit: ca. 4 Stunden (inkl. Ruhezeit des Teiges)
Zutaten für ein grosses Herz
Für den Biskuit habe ich folgender Teig zubereitet
250 g Butter, weich
225 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
1 TL Vanillepaste oder 1 TL Vanillezucker
500 g Mehl

Zubereitung
Butter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Sobald die Butter schön schaumig ist die Eier dazu geben und weiter rühren.

Zum Schluss eine Prise Salz, Vanillepaste und Mehl dazu geben. Die Zutaten zu einem kompakten Teig zusammen formen. In eine Klarsichtfolie einpacken und ca. 2 Stunden kühl stellen.

In der Zwischenzeit die gewünschte Form auf ein Backpapier zeichnen.

Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Der gekühlte Teig 3 mm dick ausrollen. Papierherzform darauf legen und zuschneiden.

 

Das Herz in den Ofen schieben und während ca. 12 – 15 Minuten backen. Das Herz darf etwas Farbe bekommen, aber auf keinen Fall zu dunkel werden.

Auf einem Gitter auskühlen lassen. Ich habe drei Herze zubereitet. Ein Herz als Reserve backen, sollte ein Biskuit zerbrechen. (Meine Vorahnung war von Vorteil ;-))

Mascarpone-Creme
Zutaten

400 g Mascarpone
300 g Sahne
100 g Puderzucker
7 TL San-apart

Zubereitung der Creme
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, damit die Creme schön cremig und nicht grieselig wird. Mascarpone, Puderzucker und 4 TL San-Apart mit der Küchenmaschine aufschlagen.

Sahne und 3 TL San-Apart steif schlagen. Steif geschlagene Sahne zum Mascarpone geben und gut miteinander vermischen. Mit einem Spatel unterheben.

Creme in einen Spritzbeutel mit grosser Lochtülle geben.

Weitere Zutaten
farbige oder weisse Meringues

Früchte nach Wahl – zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren

Macarons nach Belieben

Zusammen stellen.
1. Biskuit-Herz auf eine Plate legen. Biskuit komplett mit Cremetupfer dressieren. Zweites Herz darauf legen. Wieder die ganze Oberfläche mit der Creme aufspritzen. Mit Früchten,  Meringues und Macarons dekorieren.

Rezept als PDF – Herz-Cake

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.