Backen mit Kindern | Dessert und Süsses | Essen mit Kindern

Luzerner Lebkuchen

9. Dezember 2018

Bei uns in der Zentralschweiz kann man den Luzerner Lebkuchen in den meisten Geschäfter kaufen. Für mich persönlich hat dieses Gebäck im Herbst/Winter Saison.

Vor ganz vielen Jahren hatte ich mir ein Lebkuchengewürz gekauft und auf der Packung stand ein Rezept. Das Rezept schnitt ich aus und hoffte, dass ich dieses kleine Zettelchen auch nie verlegen würde.

Auch nach X-Jahren mache ich einen Griff und ich finde mein Rezept. Damit es aber definitiv nicht verloren geht, möchte ich es gerne schriftlich festhalten. So muss ich auch nicht darum bangen, es zu verlieren.

Meine Familie liebt der Luzerner Lebkuchen. Am liebsten mit viel aufgeschlagenem Rahm (Sahne) oder Butter.


Luzerner Lebkuchen

Zutaten für einen Lebkuchen von ca. 26 cm Durchemser
250 ml Rahm (Sahne)
3 Esslöffel Birnel (Birnendicksaft)
250 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
3 gehäufte Esslöffel Lebkuchengewürz
1 gehäufter Teelöffel Natron
ca. 400 g Mehl
etwas Birnel zum darüber Streichen

Zubereitung
Rahm (Sahne) in eine Schüssel geben und halbsteif schlagen. Birnel (Birnendicksaft), Zucker, abgeriebene Zitronenschale und Lebkuchengewürz dazu geben und gut miteinander vermengen.

Natron in etwas lauwarmer Milch auflösen und zur Masse geben. Zum Schluss das Mehl sorgfältig unterheben. Sollte die Masse zu dick sein, etwas lauwarme Milch dazu geben. Die Masse sollte dicklich (wie Fetzen) von der Kelle fallen.

Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Lebkuchen während ca. 60 – 70 Minuten backen.

Lebkuchen aus dem Ofen nehmen.  Lebkuchen im warmen Zustand mit Birnel (Birnendicksaft) einstreichen.

Auskühlen lassen und geniessen.

Rezept als PDF – Luzerner Lebkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.