Fischgerichte

Frittura di pesce

1. Juli 2020

Als ich im Handel Meeresfrüchte kaufen wollte, war die Auswahl nicht gerade rosig. Die Fischverkäuferin meinte, dass sie momentan Mühe hätte eine grosse Auswahl an Fische anbieten zu können. Dann richten wir uns halt nach der Auswahl an der Fischtheke.

Wer möchte, kann das Ganze mit Gemüse strecken. Das heisst, statt nur Fisch, kann man auch Gemüsestängel wie zum Beispiel Zucchini frittieren.

Zutaten für 4 Personen
1 Kg Fisch und Meeresfrüchte nach Wahl (z. B. Garnelen, Calamaresringe, kleine Tintenfische, kleine Sardellen, ganze Calamares)
ca. 300 g semola di grano duro rimacinata
Salz, Pfeffer oder Kräutersalz nach Bedarf
Zitrone

Erdnussöl

Zubereitung
Die Meeresfrüchte, welche ich gekauft habe, waren schon alle küchenfertig, das heisst, ich musste weder die Calamares noch die kleinen Tintenfische ausnehmen. Die Calamares waren bereits in Ringe geschnitten. Wenn ihr ganze Calamares kauft, findet hier eine Anleitung, wie man sie am einfachsten ausnimmt.

Zum Schluss die Fische unter fliessendem Wasser waschen und sehr gut abtropfen.

In der Zwischenzeit Erdnussöl erhitzen. Die Temperatur sollte ca. 170° erreichen. Verwendet einen entsprechenden Thermometer, damit ihr die Temperatur ständig unter Kontrolle habt. Wird das Öl zu heisst, könnte es gefährlich werden. Das Öl könnte zu Brennen beginnen oder spätestens wenn ihr die kleinen Tintenfische darin frittiert, könnten sie auf alle Seiten herumspritzen. Glaubt mir, ich spreche definitiv aus Erfahrung, zum Glück liegt diese Erfahrung Jahre zurück. Heisses Öl auf der Haut ist nicht gerade das was man sich wünscht.

Bei mir steckt während des ganzen Frittiervorganges einen Thermometer im heissen Öl. Wenn ihr möchtet, könnt ihr natürlich auch in der Fritteuse frittieren. So habt ihr die Öltemperatur noch besser unter Kontrolle.

In eine tiefe Schüssel die Semola di grano duro rimacinata geben. Wer keine Semola hat, verwendet Weissmehl. Es ist wichtig, dass der Fisch wirklich sehr gut abgetropft und frei von Wasser ist. Denn Wasser in Kontakt mit heissem Öl kann gefährlich werden, denn es spritzt um sich. Die gut abgetropften Fische in der Semola wenden. Überschüssige Semola abklopfen. Ich fasse jeden Fisch mit einer Zange an und klopfe somit die überschüssige Semola ab. Man kann aber auch die Fische in ein Sieb geben und so die überschüssige Semola abklopfen. Den Fisch portionenweise frittieren. Wenn ihr zu viel Fische aufs Mal ins heisse Öl gibt, sinkt die Temperatur zu fest und der Fisch tränkt sich zu fest mit Öl.

Auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.

Mit den weiteren Portionen gleich vorgehen. Sollte zwischen dem einen und anderem Frittiervorgang die Öltemperatur sinken, kurz warten, bis sie die gewünschte Temperatur wieder erreicht.

Mit Salz und Pfeffer oder einem Kräutersalz die frittierten Fische würzen. Mit Zitronenscheiben garnieren und sofort servieren.

Rezept als PDF – Frittura di pesce