Pasta- oder Reisgerichte

Cappellacci mit Kürbisblüten an Spargel-/Zucchettisauce

30. März 2021

Inzwischen bereite ich sehr oft selber Pasta zu.  Es macht wirklich Freude und das Formen der Pasta geht immer besser von der Hand.

Mein heutiges Rezept ist mit einer feinen Ricottafüllung welche ich mit Kürbisblüten angereichert habe. Diese könnte man auch ohne Probleme weglassen. Es gibt aber dem Gericht das gewisse Etwas.

Auch mit dem Käse lässt sich variieren. Bekommt ihr kein Crescenzakäse, ersetzt ihn durch Robiola. Kriegt ihr auch keine Robiola, dann nehmt einfach mehr Ricottakäse.

Meine Mutter pflanzt gerne Zucchetti und Kürbisse an um sehr oft auch die Blüten zu verwenden. Bei uns in der Schweiz ist es wenig verbreitet, aber damit lassen sich super feine Gerichte zaubern. Wenn ihr auf meiner Seite schaut, werdet ihr sogar nach dem einen oder anderem Rezept fündig.

Danke an Cristina Lunardini für diese tolle Pastaidee. Sie heissen Cappellacci, weil sie gross daher kommen. Das heisst auch, dass man pro Person nicht soviel braucht, denn ein Stück gibt schon einiges her. … und beim Formen ist man sogar schneller am Ziel 😉

Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit des Teiges ca. 20 Minuten wenn er von Hand geknetet wird + 30 Minuten Ruhezeit
Zubereitung der Füllung ca. 5 Minuten
Zubereitung der Sauce ca. 10 Minuten
Formen ca. 20 – 30 Minuten

Zutaten für den Teig
300 g Weissmehl
3 Eier

Füllung
400 g Ricottakäse
70 g Crescenzakäse oder Robiola
70 g geriebener Parmesankäse
12 Kürbisblüten
Salz und Pfeffer nach Bedarf

Sauce
1 kleine Zwiebel
einige Kürbisblüten
2 Zucchetti
300 g Spargeln
70 g geriebener Parmesankäse
Olivenöl nach Bedarf
gehackte Petersilie
150 ml Rahm (Sahne)

Zubereitung
Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben. Ca. 40 g Mehl auf die Seite schieben. Allenfalls benötigt es nicht die ganze Menge an Mehl. Dieser Teig sollte nach dem Kneten schön weich sein. Eine Mulde formen. Eier in die Mulde geben. Eier aufschlagen und mit dem Mehl verarbeiten. Mehl und Eier zu einem Teig zusammenkneten und zu einer Kugel formen. Teigkugel in Folie einwickeln und während ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen der Teig ruht, kann die Füllung zubereitet werden.

Kürbisblüten waschen. Den Stempel im Innern entfernen. Kürbisblüten fein schneiden und in eine Schüssel geben. Ricottakäse, Crescenzakäse und geriebener Parmesankäse in die gleiche Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut Vermengen. Füllung in einen Spritzbeutel geben. Spitze wegschneiden. Bis zur Verarbeitung beiseitestellen.

Ausgeruhter Teig möglichst dünn ausrollen. Teig in 8×8 cm grosse Quadrate zuschneiden.

Eine nussgrosse Menge auf die Teigmitte spritzen. Cappellacci formen. Das heisst das Quadrat in die Hände nehmen. Zu einem Triangel formen. Die Enden sehr gut andrücken. Rund um die Füllung die Luft herausdrücken. Zu einem Cappellaccio formen. Siehe Bilderstrecke.

Zubereitung der Sauce
Zwiebel schälen und fein hacken.

Zucchetti in kleine Würfel schneiden. Bei den Enden der Spargel den holzigen Teil wegschneiden. In kleinen Rondellen schneiden. Spitze ganz lassen.

In einer Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen. Gehackte Zwiebel darin glasig dünsten.  Spargeln und Zucchetti in die Pfanne geben und dünsten. Etwas Kochwasser in die Pfanne und das Gemüse dämpfen. Das Gemüse sollte knackig bleiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rahm (Sahne) zum Gemüse geben. Mit etwas geriebener Parmesan und gehackter Petersilie bestreuen.

In der Zwischenzeit Salzwasser aufkochen. Cappellacci portionenweise darin kochen. Zur fertigen Sauce geben und darin einige Minuten abschmecken/vermengen lassen.

In Teller anrichten mit weiterem Parmesankäse bestreuen und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.