Pasta- oder Reisgerichte

Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett

9. August 2019

Unsere diesjährigen Ferien haben wir auf einem Camping in Italien verbracht. Ja, ja. Italien ist ein sehr begehrtes Reiseziel von uns  – vor allem von mir.

Wenn wir Urlaub auf einem Camping verbringen, mieten wir uns ein Mobilehome. Die sind sehr praktisch eingerichtet und bequem. So hat man die Möglichkeit selber zu Kochen oder man besucht ein Restaurant. Sei es direkt im Camping oder eins in der Umgebung.

Ich liebe Fisch und gerade wenn ich in Italien bin, fällt meine Auswahl im Restaurant sehr oft auf Fischgerichte. So ass ich zum Beispiel diese Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett. Die haben mir so geschmeckt, die musste ich zu Hause gleich nachkochen.

Gesagt, getan. Eigentlich geht das Zubereiten von Gnocchi recht zackig zu und her, gerade wenn man sie schon ein paar Mal gemacht hat und weiss wie vorgehen.

Vom Kochen der Kartoffeln bis hin zum Essen sind bei mir bei diesem Gericht gerade mal 90 Minuten verstrichen. Ok, die Küche sah danach etwas bombastisch aus, aber das liess sich nach dem Essen wieder in Ordnung bringen.

Auf meiner Seite findet ihr bereits weitere Gnocchi-Rezepte mit entsprechenden Saucen die sich lohnen ausprobiert zu werden.

Wer noch nie selber Gnocchi gemacht hat und dies ausprobieren möchte, rechnet am besten gute zwei Stunden ein.

Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett

Rezept für 4 – 5 Personen
Zubereitungszeiten ca. 120 Minuten
Kochzeit ca. 20 Minuten

Zutaten für die Gnocchi
ca. 300 g Weissmehl + Mehl für die Arbeitsfläche
1 kg Kartoffeln, mehligkochende***
1 Ei
eine Prise Salz

Für die Garnelen-Sauce
400 g Cocktailtomaten
300 g Garnelen – geschält
Salz und Pfeffer nach Bedarf
Rucola zum Anrichten
4 ganze Crevetten oder Scampi für das Anrichten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl nach Bedarf

Zubereitung der Gnocchi
Gleich mit dem Kochen der Kartoffeln beginnen. Kartoffeln unter fliessendem Wasser gründlich reinigen. Die Kartoffeln mit Salzwasser aufkochen und während ca. 40 Minuten kochen lassen. Mit einem Spitzen Messer lässt sich überprüfen, ob die Kartoffeln lind sind. Wenn sich die Kartoffeln ganz einfach einstechen lassen, dann sie genug gekocht.

Verwendet man einen Dampfkochtopf (so mache ich es jeweils) verkürzt sich die Kochzeit massgeblich.

Sobald die Kartoffeln fertig gekocht sind, diese abtropfen lassen. Die Kartoffeln noch warm schälen. Da die Kartoffeln noch sehr heiss sein können, sollte man darauf achten, dass man sich nicht verbrennt.

Die geschälten Kartoffeln mit Hilfe einer Kartoffelpresse auf die Arbeitsfläche pressen.

Das Ei und etwas Salz dazu geben.

Immer wieder etwas Mehl dazu geben und verkneten. Nicht das ganze Mehl von Anfang an dazu geben. Je nach Kartoffelsorte  braucht es mehr oder weniger Mehl. Die Masse sollte nicht mehr kleben. Wobei es zu achten gibt, dass man mit dem Mehl auch nicht übertreiben sollte, ansonsten werden die Gnocchi zu trocken bzw. zäh. Zu einer Kugel formen.

Nun Stücke mit einer Teigkarte abtrennen und mit den Händen zu einem länglichen Strang ausrollen. Die dicke des Strangs sollte ca. 1 – 2 cm sein. Mit einem Messer kleine Stücke abtrennen.

  

Die Arbeitsfläche mit Mehl und evtl. Hartweizengriess bestreuen. Die abgestochenen Gnocchi darauf verteilen und immer wieder mit etwas Mehl bemehlen. Achtet darauf, dass die Gnocchi nicht aneinander kleben.

Zubereitung der Sauce
Cocktailtomaten unter fliessendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen, halbieren.

In einer weiten Pfanne etwas Olivenöl zusammen mit einer gequetschten Knoblauchzehe erhitzen. Cocktailtomaten dazu geben und während ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Tomaten zerfallen und sich zu einer Sauce binden.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Wasser für die Gnocchi aufsetzen.

Hat es eine Tomatensauce gegeben die Garnelen dazu geben und darin kochen lassen. Damit die Garnelen nicht allzu gross für das Gericht sind, kann man diese halbieren. Man kann auch die kleinen Cocktailcrevetten verwenden. Diese sind bereits gekocht und müssen nur noch in der Sauce aufgewärmt werden.

Kocht das Wasser für die Gnocchi, dieses mit Salz Würzen und die Gnocchi portionenweise darin kochen. Sobald die Gnocchi auf die Oberfläche kommen, diese mit Hilfe einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und zur Sauce geben. Mit den restlichen Gnocchi gleich fortfahren. Die Gnocchi mit der Sauce gut vermengen. Bis zum Servieren warm halten.

Zum Anrichten
Eine ganze Garnele oder alternativ einen ganzen Scampi in einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

Rucola waschen und sehr gut abtropfen.

Rucola auf den Tellerboden geben. Die gekochten Gnocchi mit der Sauce darüber verteilen. Mit der gekochten Garnele oder dem Scampi dekorieren und sofort servieren.

***Je nach Jahreszeit enthalten auch die mehligen Kartoffeln etwas mehr Wasser als nötig. Gerade wenn man Kartoffeln aus einer neuen Ernte verwendet kann es gut sein, dass es etwas mehr Mehl benötigt als bei schon etwas älteren Kartoffeln.

Rezept als PDF – Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.