Pasta- oder Reisgerichte

Plin alla Caprese

3. September 2021

Plin ist eine Pastaform aus dem Piemont. Ähnelt einem Ravioli. Bekannt ist diese Pastaform mit einer Fleischfüllung. Wie bei so vielen anderen Pastasorten nehmen sie ihren Ursprung aus ärmlichen Verhältnisse der Bauersfrauen. Hier geht es Bauersfrauen aus dem Piemont. Diese versuchten mit Fleischresten ein weiteres Gericht zu zaubern. Meistens aus Bratenfleisch, wobei es immer wieder variieren konnte. So findet man eigentlich nicht DAS Rezept. Plin ist eine Dialektaussprache des Piemonts und heisst so viel wie «pizzicare» Klemmen. Weil der Plin mit Hilfe der Finger geklemmt wird. Eigentlich eine ganz simple Erklärung.

Da wir vermehrt auf Fleisch verzichten und weil sich eine unserer Töchter vegetarisch ernährt, war ich froh, dieses Rezept gesehen zu haben. So hatte ich zwei Fliegen auf einen Schlag.

Meine Variante wird mit Mozzarella und Tomaten gefüllt. Eben wie eine Caprese. Serviert an einer Tomatensauce.

Sehr einfach, sehr sommerlich – einfach köstlich.

Einzig die Pastaherstellung beansprucht etwas Zeit. Diese Zeit nehme ich mir sehr oft am Wochenende. Einfach weil es Freude bereitet.

Zutaten für 4 – 5 Personen
400 g Mehl
4 Eier

Füllung
700 g Mozzarella
3 Tomaten
Salz und Pfeffer nach Bedarf

Sauce
20 Cocktailtomaten
3 Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Bund Basilikum


Zubereitung Teig
Mehl auf einer saubere Arbeitsfläche geben. Eine Grube formen. Aufgeschlagene Eier in diese Grube geben und mit Hilfe einer Gabel Vermengen. Beim Vermengen immer wieder etwas Mehl dazu geben. Sobald die Eier mit dem Mehl verbunden sind, die Masse zu einem elastischen Teig verkneten. Während ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Zubereitung Füllung
Für die Zubereitung der Füllung brauchen wir geschälte und entkernte Tomaten. Damit sich die Tomaten gut schälen lassen, werden diese während einer Minute ins kochende Wasser gegeben.  Achtet darauf, dass es hierbei um etwas reifere Tomaten handelt. Da wir für die Sauce ebenfalls geschälte und entkernte Tomaten benötigen, können weitere drei Tomaten in das gleiche Wasser gegeben werden.

Die entkernten Tomaten in ein hohes Gefäss geben und pürieren. Die pürierten Tomaten durch ein Sieb streichen und den Saft auffangen. Zwei Löffel des Saftes beiseitestellen. Er wird für die Sauce verwendet. Restliche Flüssigkeit wird mit dem Mozzarellakäse etwas Salz und Pfeffer püriert. Füllung in ein Spritzbeutel geben.

Herstellung der Plin
Der geruhte Teig portionieren. Den Teig welcher nicht verwendet wird, immer zugedeckt stehen lassen, damit er nicht austrocknet. Mit Hilfe einer manuellen oder elektrischen Ausrollhilfe längliche Streifen ausrollen. Ich habe hierfür meine Lasagnewalze meiner Kenwoodmaschine verwendet. Diese habe ich mehrmals steigend bis Stufe 6 durch die Walze gelassen.

Für eine bessere Verarbeitung ist es ratsam, nicht zu grosse Teigmengen durch die Walze zu treiben.

Vorbereitete Masse auf den Streifen spritzen. Ca. 1 cm vom Rand weg. Von einem Häufchen zum anderen etwas Platz lassen, aber dennoch nicht zu weit auseinander aufspritzen.

Nun den Teig über die Füllung lappen und leicht andrücken. Mit Hilfe eines gezackten Teigrades den überschüssigen Teig wegschneiden. Danach mit zwei Finger in jede Lücke zusammendrücken/klemmen. Danach an jeder dieser Stelle mit dem Teigrad trennen.

Die geformten Plin auf einer bemehlten Arbeitsfläche bis zum Kochen liegen lassen.

Zubereitung der Sauce
Die drei abgebrühten Tomaten ebenfalls schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Cocktailtomaten waschen und halbieren.

In einer Pfanne etwas Olivenöl mit einer Knoblauchzehe erwärmen.

Die Cocktailtomaten ins Öl geben und Dämpfen lassen. Ebenfalls die gewürfelten Tomaten und zwei Esslöffel der beiseite gestellten Tomatensaft. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce solange köcheln lassen, bis sie leicht bindet. Zerzupftes Basilikum dazu geben.


Salzwasser für die Plin zum Kochen bringen. Sollte die Tomatensauce zu fest einkochen, kann etwas Kochwasser zur Sauce gegeben werden.

Plin portionenweise ins kochende Wasser geben. Solange im Wasser lassen, bis sie auf die Oberfläche schwimmen. Dies dauert nicht so lange. Plin gut abtropfen und zur Tomatensauce geben.


Mit den restlichen Plin gleich fortfahren.

Die gekochten Plin vorsichtig mit der Tomatensauce vermengen. In Teller anrichten und heiss servieren.

Rezept als PDF – Plin alla Caprese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.