Pasta- oder Reisgerichte

Trofie mit Pesto, Kartoffeln und Buschbohnen

26. August 2022

Ich melde mich nach einer kleinen Sommerpause wieder zurück. Es war einiges los in den letzten Wochen und das Wetter was so prächtig, dass mir die Zeit und ehrlich gesagt auch etwas die Lust fehlte mich an den PC zu setzen.

Auf meiner Seite hat es aber ganz viele Rezepte, die darauf warten nachgekocht zu werden. Ich hoffe, ihr konntet das eine oder andere ausprobieren.

Wer mir folgt, weiss, dass wir in diesem Jahr unsere Ferien im schönen Ligurien verbracht haben. Wunderschöne Gegend, welche ich sicherlich wieder besuchen werden.

Sehr gerne probiere ich die Spezialitäten aus den besuchten Regionen. In Ligurien waren es die Trofie.

Im Ort in welchem wir weilten, hatte es eine Pasta Manufaktur, da konnte man zusehen wie sie die verschiedenen Pastasorten hergestellt haben.

Ich habe meine Trofie alle von Hand geformt. In dieser Manufaktur wurden sie mit einer Maschine hergestellt. Was bei dem Aufwand und den umgesetzten Mengen auch verständlich ist.

Wobei ich es bestens empfehlen kann, diese Pastasorte einmal von Hand herzustellen. Nicht viel überlegen, sondern beim Formen «meditieren».

Mein heutiges Gericht ist sehr typisch für Ligurien. Nebst den Trofie und dem Pesto wird es zusammen mit Kartoffeln und Buschbohnen serviert.

Ich gebe es zu, den Pesto stelle ich zwar selbst her, aber nicht von Hand im Mörser wie es in Ligurien oft gemacht wird. Die Versuchung war gross, einen grossen schweren Mörser zu kaufen. Da wir aber mit dem Zug reisten, lies ich die Vernunft walten.

Zutaten für 4 Personen
650 g frische Trofie oder 350 g getrocknete Trofie
150 g Basilikumpesto
300 g Buschbohnen
2 grosse Kartoffeln

Zubereitung
Stellt ihr die Trofie selbst her, dann findet ihr mein Rezept auf meiner Seite. Da findet ihr auch ein Video dazu, wie ich die Trofie forme.

Auf meiner Seite findet ihr ebenfalls das Rezept für den Pesto alla Genovese. Habt ihr Pesto übrig, könnt ihr dieser in ein Glas geben und mit Olivenöl bedecken. So konserviert er sich im Kühlschrank über einige Wochen. Wichtig ist, dass das Glas und die Ränder sauber sind und die Masse mit Olivenöl bedeckt ist.

Buschbohnen säubern und je nach Länge halbieren oder dritteln. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Eine Pfanne mit ca. 3 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln und die Buschbohnen in das kalte Wasser geben. Auf den Herd stellen und aufkochen. Sobald das Wasser kocht, könnt ihr die Trofie dazu geben. Vergesst nicht das Wasser zu salzen. Die Trofie zusammen mit den Buschbohnen und Kartoffeln während ca. 7 Minuten kochen lassen.

Währenddessen eine grosse Schüssel nehmen und den zubereiteten Pesto in die Schüssel geben. 1 bis 2 Esslöffel Kochwasser dazu geben und den Pesto Rühren. Sobald die Teigwaren fertig gekocht sind gut abtropfen und in die Schüssel geben.

Das Ganze sehr gut Vermengen und sofort servieren.

Ein wahrer Gaumenschmaus.

Rezept als PDF – Trofie mit Pesto, Kartoffeln und Buschbohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.