Fleischlos | Pikantes und Apero

Blätterteigkörbchen mit Zucchini und Ricotta

31. August 2017

Diese Blätterteigkörbchen schmecken als Vorspeise oder auf einem Buffet sehr lecker.

Dies hier ist eine weitere Variante, wie man Zucchini verwerten kann. Inzwischen habe ich wirklich schon einige Rezepte ausprobiert und sie haben uns alle sehr gut geschmeckt.

Sogar unsere Tochter, welche Zucchini nicht sonderlich mag, fand diese Blätterteigkörbchen ober lecker. Fazit – auch für Kinder geeignet 😉

Je nach Grösse der Förmchen können mehr oder wenige davon gebacken werden.

Ich habe sie bereits in normalen Muffinsformen und einmal in Mini-Muffinsformen gebacken.

Blätterteigkörbchen mit Zucchini und Ricotta

Zutaten für 10 normale Muffinsformen
oder 30 Mini-Muffinsformen
1 rechteckig ausgerollter Blätterteig
1 mittelgrosser Zucchini (ca. 300 g)
150 g frischer Ricottakäse
2 Eier
50 g geriebener Parmesankäse
1/2 Esslöffel geriebene Brotsemmel
1 Teelöffel Bio Kräuterbuttermix von Würzmeister – optional
wenig Salz

Backtrennspray

Zubereitung
Der Zucchetti waschen und Enden wegschneiden. An einer Röstiraffel reiben und in eine Schüssel geben.

Ein Prise Salz über die geraspelten Zucchini streuen und mit einem Teller beschweren. 1 – 2 Stunden so stehen lassen. Nachdem die Zeit verstrichen ist Zucchetti ausdrücken und in eine weitere Schüssel geben. Eier, Parmesankäse, Ricottakäse, Brotsemmel und Kräuter dazu geben, sehr gut vermischen.

Den Blätterteig ausrollen und Rondellen ausstechen. Sollten etwas grösser sein, als die Muffinsform. Muffinsformen entweder leicht einfetten oder mit Backtrennspray besprühen.

Blätterteig in die Form legen. In jede Vertiefung etwas Füllung geben, es darf fast randvoll sein.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Muffinsformen einschieben und während ca. 40 Minuten backen. Die Mini-Muffinsformen brauchen etwas weniger lang.

Rezept als PDF – Blätterteigkörbchen mit Zucchini und Ricotta