Essen mit Kindern | Fleischlos | Pikantes und Apero

Spargel-Erbsen-Cake

20. Juni 2020

Wer sagt, dass Cake immer süss sein sollen. Lese ich Cake, so assoziiere ich es meistens mit etwas Süssem.

Aber es geht auch salzig. Wie zum Beispiel dieser Spargel-Erbsen-Cake, der super als Nachtessen mit einem Salat serviert werden kann.

Es lässt sich auch prima auf einem Buffet auftischen.

Wie ihr seht, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Er ist einfach in der Zubereitung und da die Spargelsaison schon bald zu Ende geht, möchte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten.

Zutaten für 1 Cake mit 30 cm Länge
150 g Mehl
100 g Erbsen frisch oder aufgetaut
ca. 350 g Spargeln
40 g geriebener Parmesan
130 g Ricotta-Käse
60 ml Milch
3 Eier
10 g Backpulver
50 g Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer nach

Zubereitung
Eine Pfanne mit Salzwasser zum Kochen bringen. Erbsen während ca. 3 Minuten darin kochen. Im kalten Wasser abschrecken.
Spargeln waschen, enden Wegschneiden. Wer möchte, kann die Spargeln auch schälen. Ich persönlich mache das bei den grünen Spargeln nie. In kleinen Rondellen schneiden. Spitze ganz lassen.
Spargeln ebenfalls im Salzwasser während 2 – 3 Minuten kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.

In eine Schüssel die Eier schaumig rühren. Ricotta-Käse dazu geben und Vermengen. Mehl, Milch, Öl, Backpulver, Salz und Pfeffer dazu geben und gut Vermengen.

Zum Schluss die gekochten Erbsen und Spargeln unterheben.

Eine Cakeform einfetten und den Boden mit Backtrennpapier auskleiden. Masse in die Form geben.

Ofen auf 170° Grad vorheizen. Cake in den Ofen schieben und während ca. 40 Minuten darin backen. Stäbchenprobe machen.

Cake aus dem Ofen nehmen und etwas Auskühlen lassen. Aus der Form Stürzen. Lauwarm oder kalt servieren.

Rezept als PFD – Spargel-Erbsen-Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.