Salate

Blattsalat mit Ofentomaten und Burrata

15. Juli 2018

Ende Frühling besuchten Jacqueline und ich einen Baguette-Kurs in der Mühlerama in Zürich.

Nach diesem Kurs wollten wir noch nicht gleich nach Hause. Schliesslich wollten wir noch ein bisschen über Gott und die Welt sprechen. Auch wenn wir uns wenig sehen, finde ich unsere Freundschaft, welche Dank FB entstanden ist, sehr schön und bereichernd.

So führte uns der Weg in ein kleines schmuckes Restaurant. Die Einrichtung, das Ambiente – genau mein Ding.

Wir haben uns mit etwas Kühlem begnügt. Als wir zu unserem Nachbarstisch hinüber blinzelten, sahen wir, dass das soeben ein köstlicher Salat mit Ofentomaten und Burrata serviert wurde.

Dieser hat mich so fest angelacht, den wollte ich zu Hause zubereiten. Eigentlich etwas absolut einfaches. Wie heisst es so schön – in der Kürze liegt die Würze. Schliesslich muss es nicht immer etwas super aufwendiges sein.


Blattsalat mit Ofentomaten und Burrata

Zutaten für 1 – 2 Personen
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten
Backzeit der Tomaten ca. 30-40 Minuten

10 Cocktailtomaten
getrockneter Oregano nach Bedarf
2 TL Zucker
Salz nach Bedarf
Olivenöl nach Bedarf

2 Burrata

Grüner Salat und Rucola

Olivenöl
Balsamicoessig
Salatgewürze oder Salz und Pfeffer

Zubereitung
Wir beginnen mit dem Rösten der Cocktailtomaten.

Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen. Cocktailtomaten unter fliessendem Wasser waschen und trocken tupfen. Halbieren und auf ein Blech welches mit Backpapier ausgelegt ist, legen.

Mit Salz, Oregano und Zucker bestreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

Tomaten in den Ofen schieben und während ca. 30 – 40 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit den Salat zubereiten. Salatblätter und Rucola waschen und schleudern.

Auf zwei Teller verteilen. In einer kleinen Schüssel eine Salatsauce mit Olivenöl, Balsamicoessig und Salatgewürze oder Salz und Pfeffer würzen. Mit einem kleinen Schwingbesen oder Gabel gut verrühren. Salatsauce über die beiden vorbereiteten Salatteller träufeln. Burrata, welche schon seit ein paar Stunden bei Zimmertemperatur akklimatisiert hat, auf den Salat legen.

Sobald die Tomaten geröstet sind ebenfalls auf dem Salat verteilen und servieren.

Rezept als PDF – Blattsalat mit Ofentomaten und Burrata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.