Suppen

Mehlsuppe

14. Februar 2021

Mehlsuppe und Fasnacht gehören für mich zusammen.

Auch wenn ich keine Fasnächtlerin bin, bedauere ich es für alle Fasnächtler, da gehören einiger meiner Familienmitglieder dazu, dass sie sich in dieser Zeit nicht austoben können. Ihr Herz blutet ganz stark.

Ich kann es soweit nachvollziehen, denn mein Herz würde auch bluten, wenn ich einer meiner Leidenschaften nicht nachgehen könnte.

Hoffe und wünsche allen Fasnächtler, dass sie sich im nächsten Jahr doppelt austoben können.

Fasnacht hin oder her, ich werde die Mehlsuppe trotzdem oder gerade deswegen posten. Ich nenne sie bewusst nicht Basler Mehlsuppe, da ich meine Suppe noch mit Kartoffeln angereichert habe.

Sie schmeckt gut und wärmt auf. Bei den Minustemperatur ein willkommenes Essen.

Zutaten für 4 Personen
Zubereitungs- und Kochzeit ca. 1 h 20 Minuten

100 g Mehl
1 Zwiebel
50 g Butter
1500 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt

2 Kartoffeln
Salz und Pfeffer nach Bedarf

50 g geriebener Greyerzerkäse

2 Scheiben Brot
50 g Butter

Zubereitung
Starten wir gleich mit dem Rösten des Mehles. Ebenfalls lassen wir eine Pfanne mit der Gemüsebrühe aufkochen.

Während des Röstens des Mehles ist ständiges rühren wichtig. Würde man nicht rührend würde das Mehl verbrennen und es könnte sogar einen Glimmbrand entstehen.

Das Mehl sollte caramelfarbig werden, aber nicht zu dunkel.

Pfanne vom Herd nehmen und Mehl auf einen Teller ausbreiten, um, wie oben geschrieben, einen Glimmbrand zu vermeiden.

Eine Zwiebel schälen und fein hacken.

Butter in die Pfanne, in welcher wir das Mehl geröstet haben, geben. Ebenfalls die gehackte Zwiebel. Glasig dünsten.

Geröstetes Mehl dazu geben und rühren.

Einen Teil der Brühe dazu geben und sehr gut verrühren, damit keine Kumpen entstehen. Restliche Gemüsebrühe dazu geben. Das Ganze auf mittlerer Stufe während ca. 60 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die zwei Kartoffeln garkochen.

Ebenfalls das Brot in Würfel schneiden und in der zerlassenen Butter goldbraun rösten.

Die Kartoffeln nach dem Kochen etwas auskühlen lassen. Schälen und in Würfel schneiden.

Sobald die Suppe servierbereit ist, die gewürfelten Kartoffeln in die heisse Suppe geben.

Geriebener Greyerzerkäse und Brotwürfel über die Suppe verteilen und sofort servieren.

Rezept als PDF – Mehlsuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.