Dessert und Süsses | Dies und das aus dem Thermomix

Zeppole di San Giuseppe – Eclairs – Brühteig gefüllt mit Diplomatcreme – Thermomixvariante

von am 17. März 2018

Ganz ehrlich, ich könnte mich in diese Zeppole di San Giuseppe reinlegen.

Die sind so super fein und cremig, genau wie wir es mögen.

Wer in einem italienischen Restaurant oder in Italien selber die Zeppole di San Giuseppe erwähnt, weiss jeder (oder zumindest sollten sie es) um welches Gebäck es sich handelt und wann es aufgetischt wird.

Ja, weil es in Italien praktisch zu jedem Heiligen oder Dorffest ein spezifisches Gebäck oder Gericht gibt.

So werden die Zeppole di San Giuseppe am 19. März aufgetischt. Wieso gerade am 19. März?

Am 19. März ist Josefstag, was in Italien der offizielle Vatertag ist. Ja, ja de Vater wird in Italien ganz gross gefeiert. So gross wie der Muttertag.

Vor ein paar Tage wurde bereits das Rezept für die herkömmliche Zubereitung als Gastbeitrag hier gepostet.

Heute zeige ich euch, wie man die Zeppole im Thermomix zubereiten kann.

weiterlesen

Dessert und Süsses | Dies und das aus dem Thermomix

Amaretti

von am 29. November 2017

… und schon wieder wurde ich auf der Seite von www.foodwerk.ch fündig. Gerade in der Vor- und Weihnachtszeit sammelt sich bei mir zu Hause ganz viel Eiweiss an. Für meine Panettone benötige ich nur Eigelb. Daher habe ich Unmengen an Eiweiss übrig. Klar, ich könnte auf Eigelb in der Tetrapackung greifen, doch da widersträubt sich etwas in mir. So sammle ich fleissig Eiweiss vor mich hin. Von Zeit zu Zeit wird es dann wieder verwertet.

Sehr oft backe ich Meringues, welche wir sehr gerne selber essen. Aber sehr gerne verschenken wir sie an liebe Leute in unserem Umfeld.

Ja, und so kam mir das Rezept von Caro und Tobi gerade richtig. Ich hatte zwar bereits Amaretti gebacken, doch das Resultat hat mich nicht wirklich begeistert. So legte ich gleich mit dem Rezept von foodwerk.ch los.

Ich muss sagen, es ist wirklich der Hammer. Für meine Zubereitung durfte mir einmal mehr meinen Thermomix unter die Arme greifen, so ging es Ratz Fatz.

Die Amaretti wurden Dank der Deko von www.edelschön.ch so richtig schön in Szene gesetzt. Einfach charmant, dieser Laden.

weiterlesen

Dessert und Süsses

Brombeer-Mascarpone-Crème

von am 15. August 2017

Dieses Rezept sah ich letzthin im Netz. Die Farbkombination fand ich sehr schön, daher wollte ich das Dessert unbedingt ausprobieren.

So habe ich die eine oder andere Anpassung vorgenommen und das Dessert wurde bei uns zu Hause als sehr leckere eingestuft.

weiterlesen

Dessert und Süsses

Wassermelonen-Granita

von am 5. August 2017

Was gibt es erfrischenderes an einem sehr heissen Sommertag? Eine leckere Granita – wenn sie dann noch selbstgemacht ist, schmeckt sie doppelt so gut, denn man weiss, was darin steckt. Ohne jegliche Konservierungsmittel. Die Granita ist frisch und durstlöschend.

Sehr schnell zubereitet und griffbereit wenn unerwartet Besuch kommt.

Die Idee dieser leckeren Granita hat bereits meine Cousine Sara in Italien getestet. Auch sie liebt kochen und backen über alles, so kommt es nicht von ungefähr, wenn wir uns gegenseitig mit Rezepten aushelfen. Ich auf Deutsch – sie auf Italienisch.

Für diese leckere und einfache Granita braucht es sehr wenige Zutaten – sprich genau drei Zutaten.

Legen wir los!

weiterlesen

Dessert und Süsses

Icecream-Cheesecake mit eingelegten Kirschen

von am 16. Juli 2017

Ich liebe cremige Desserts. Als ich eine ähnliche Variante im Netz sah, fand ich, dass ich dieses Icecream unbedingt ausprobieren wollte. Meine eingelegten Kirschen würden sich dafür sehr gut eignen. Das Resultat hat mich absolut überzeugt. Es sind ein paar Schritte nötig, bis man das Dessert geniessen kann. Doch der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

… wenn das Dessert dann zubereitet ist, können auch spontan Gäste aufkreuzen und man hat ein sehr leckeres Dessert griffbereit.

Dieses Mal habe ich für das Dessert Vollkorn Petit-Beurre-Kekse verwendet. Beim nächsten Mal werde ich das Icecream mit Meringues zubereiten.  Das chrunchige der Meringues passt mir persönlich besser. Im Rezept sind beide Varianten erwähnt.

weiterlesen