Fischgerichte | Pasta- oder Reisgerichte

Spaghetti allo scoglio

von am 9. Juli 2021

Ich brauche Seelenfutter.

Obwohl ich kein Mensch bin, der sich die Laune von schlechtem Wetter vermiesen lässt, muss ich gestehen, dass mir die momentane Wetterlage so langsam aber sicher zu schaffen macht. Seit Tagen regnet es bei uns immer wieder. Mal wenig, danach wieder kräftig.

Die Nässe ist das Eine, aber dann kommt noch dazu, dass sich die Temperaturen eher kühl halten.

Von Sommer absolut keine Spur.

weiterlesen

Fischgerichte | Hauptgerichte

Basilikum-Gnocchi mit Seeteufel

von am 14. Mai 2021

Als Mauro und Mattia Improta dieses Rezept in einer italienischen Kochsendung zeigten, wusste ich, dass ich es unbedingt ausprobieren möchte.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich mich von Vater und Sohn habe inspirieren lassen. Mag bestimmt daran liegen, dass die beiden aus der Region sind, in welcher ich meine Wurzeln habe. Also aus Süditalien – Napoli.

weiterlesen

Brot und Brötchen | Pikantes und Apero

Focaccia mit Feigen und Rohschinken

von am 17. September 2019

Als Kind konnte ich meine Mutter nie verstehen, wieso sie die frischen Feigen so liebte. Sobald wir in Italien im Urlaub waren und an einem Baum Feigen hingen, wurde danach gegriffen.

Heute verstehe ich sie sehr gut. Ich liebe diese Frucht und kaufe sie immer, wenn sie in einem Geschäft angeboten wird.

Vor dem Fenster meines  Büros haben wir auch einen Feigenbaum, aber die Früchte wollen mehr als nur Bezirzt werden. Sie wollen einfach nicht reif werden. Hoffen wir, dass es vor Wintereinbruch doch noch klappt.

Der Bruder dieses Baumes wohnt auch in unserem Dorf und die Besitzerin wurde reichlich mit Feigen beschenkt.

Da sie weiss, dass ich Feigen mag, hat sie mir welche geschenkt. Lieben herzlichen Dank Brigitte. Es hat mich sehr gefreut.

Einen grossen Teil der Feigen habe ich gleich verspeist. Musste sie schon bald vor mir selber verstecken. Hahahha.

Mit einem Teil habe ich diese feine Focaccia gebacken. Die Kombination der Süsse der Frucht mit dem Salzigen des Teiges und des Rohschinkens ist es ein wahrer Genuss.

weiterlesen

Fleischlos | Gemüse

gefüllte Auberginen – vegetarische Version

von am 4. September 2019

Letzthin hüpfte mir auf einer italienischen Seite dieses Auberginen-Gericht entgegen. Es tönte so schmackhaft, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte.  Wir mögen (fast alle ;-)) Auberginen, daher mag ich sie auch gerne auf verschiedenen Arten zubereiten.

Diese vegetarische Version schmeckt super lecker und hat uns sehr gemundet.

Wer Auberginen-Gericht mag, findet auf meiner Seite weitere köstliche Rezepte.

weiterlesen

Fischgerichte

Seebarsch aus dem Ofen

von am 14. April 2019

Manchmal wird man einfach ins kalte Wasser gerührt. Ok, so schlimm war es nicht.

Doch als ich diesen Seebarsch geschenkt bekommen habe, war ich etwas ratlos. Er war ganz, dies bedeutete ich musste ihn selber Entschuppen und Ausnehmen.

weiterlesen

Fischgerichte | Hauptgerichte

Gefüllte Kalamares an einer Tomatensauce

von am 6. März 2019

[Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Produkte-Nennung]

Ich hoffe, ich langweile euch nicht mit meinen Fischgerichten. Aber wir mögen diese Gerichte wirklich sehr gerne.

In unserer Fischabteilung finde ich nicht immer ganze Kalamares, daher muss ich die Chance ergreifen, wenn sie mir geboten wird.

Achtet darauf, dass die Kalamares nicht zu gross sind, aber natürlich sollten sie auch nicht zu klein sein. Die kleineren Kalamares sind geschmacksintensiver, doch bei zu kleinen Kalamares wird es schwierig sie zu füllen. Denn beachtet, dass sie nach Kochen noch einmal etwas eingehen.

weiterlesen

Fischgerichte | Fleischlos | Hauptgerichte | Pasta- oder Reisgerichte

Fregola mit Muscheln

von am 6. September 2018

In meiner Region (Kampanien) kocht man selten die Fregola. Die Fregola ist nämlich eine spezielle Pasta aus Sardinien.

Das Aussehen ähnelt dem Cous Cous. Die Fregola wird aus Hartweizengriess zubereitet und danach geröstet.

Sehr beliebt ist die Fregola mit Muscheln. Man kann sie aber auch als Suppe zubereiten.

Als ich mich letzthin in einem Spezialitäten-Laden herum sah, sprang mir die Fregola Sarda ins Auge. Da ich sie nur vom Hörensagen kannte, wollte ich sie unbedingt ausprobieren.

Wenn man sie in der Hand hält, hat man das Gefühl getrocknete Brotkrumen in der Hand zu halten. Doch, würde man Brotkrumen kochen, würden sie total zerfallen. Dies ist aber bei der Fregola nicht, denn, wie oben bereits erwähnt, wird sie aus Hartweizengriess hergestellt.

weiterlesen