Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte

Spaghetti alla Nerano

von am 1. September 2020

Dieses Gericht ist typisch aus der Provinz Kampanien. Mit ganz einfachen Zutaten und gerade in der jetzigen Zeit, da es noch überall genügend Zucchini zum Verwerten hat, ein feines Gericht, welches zum Mittagessen zubereiten werden kann.

Typisch für dieses Gericht wäre der Provolone del Monaco. Ein Käse, der je nach Lagerzeit mehr oder wenig pikant ist und schmelzend ist. Der Provolone del Monaco ist ausserhalb der Region Kampanien eher schwierig zu finden, lässt sich aber durch einen anderen Provolone ersetzen. Ich zum Beispiel habe einen Provolone aus Büffelmilch verwendet. Gekauft im Italienerladen in meiner Umgebung.

Wer Provolone nicht mag oder gar Schwierigkeiten hat ihn zu finden, verwendet einen Käse, der leicht schmilzt. Wird zwar dem Gericht eine leicht andere Note verleihen, doch es geht bestimmt auch.

Zutaten für 4 Personen
Zubereitung ca. 40 – 45 Minuten
400 g Spaghetti
150 g Provolone del Monaco
30 g Parmesankäse
700 g Zucchini
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer nach Bedarf
Olivenöl

Zubereitung

Käse an einer groben Scheibe raffeln.

Zucchetti waschen und Enden wegschneiden. Mit Hilfe einer Mandoline in dünne Scheiben hobeln.

Genügend Olivenöl in einer weiten Pfanne auf 170° Grad erhitzen. Die geschnittenen Zucchini portionenweise darin auf beiden Seiten frittieren. Auf einem Haushaltspapier gut abtropfen lassen und leicht mit Salz und zerzupften Basilikumblätter würzen. So mit den restlichen Zucchini weiterfahren.

Bis zur Weiterverwertung auf die Seite stellen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Salzwasser zum Kochen bringen.

Die Spaghetti während ca. 6 – 7 Minuten darin «al dente» kochen. Diese werden dann zusammen mit der Sauce fertiggekocht.

In einer weiten Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl mit einer zerquetschen Knoblauchzehe erhitzen. Die frittierten Zucchini dazu geben und mit einer Kelle Kochwasser begiessen.

Sind die 6 – 7 Minuten Kochzeit der Spaghetti verstrichen, diese in die Pfanne mit den Zucchini geben und während weitere 3 – 4 Minuten kochen. Das Kochwasser der Spaghetti nicht wegschütten und bei Bedarf zu den Spaghetti geben.

Kurz vor Kochende die Hälfte des geriebenen Käses dazu geben und gut Vermengen. Nochmals etwas Kochwasser dazu geben.

Die gekochten Spaghetti in Teller anrichten und mit dem restlichen Käse und Basilikumblätter bestreuen.

Heiss servieren.

Rezept als PDF – Spaghetti alla Nerano

weiterlesen

Fleischlos | Gemüse | Hauptgerichte

Gemüsepfanne mit Kokosmilch

von am 13. November 2019

[unbeauftragte Werbung, unbezahlt, enthält *PR-Samples]

In diesem Monat bin ich wieder mit dabei, bei der Foodblog Schweiz-Challenge.

Ich habe mich für Rosenkohl und Lauch aus dem Warenkorb entschieden.

Das heutige Rezept kommt sogar vegan daher.

Wie schon gesagt, ernähre ich mich weder vegetarisch noch vegan, das schliesst aber nicht aus, dass man vegetarische oder vegane Gerichte kochen kann.

Ich bin der Meinung, dass die Vielfalt Abwechslung auf den Tisch bringt.

In meiner Gemüsepfanne verwende ich Rosenkohl. Dieses ist eins der wenigen Gemüse, bei dem ich nicht wirklich weit springen würde. Gebe ihm aber immer wieder eine Chance 😉

weiterlesen

Familienalltagsrezepte | Fleischlos | Gemüse

Vegetarische Polpette mit Tomatensugo

von am 30. Oktober 2019

Ich nenne sie Polpette, bei vielen sind sie unter Frikadellen oder Tätschli bekannt.

Meistens werden sie mit Hackfleisch zubereitet. Doch meine heutige Version kommt vegetarisch daher. Die Inspiration dazu sah ich in einer italienischen Kochsendung.

Diese sahen so köstlich und gluschtig aus, dass ich sie auch gleich ausprobieren musste.

Obwohl unsere Jüngste anfänglich die Nase rümpfte und fand, dass sie eigentlich nicht so hungrig sei, hat sie sich nochmals Nachgeschöpft. Das würde ich nun als gutes Zeichen werten.

Was natürlich zu einem Gericht mit Tomatensauce gehört, ist la scarpetta…

Wenn man in Italien von – la scarpetta – spricht, ist jedem klar, dass man die restliche Tomatensauce mit einem Stück Brot aufwischt. Dies haben wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen.

weiterlesen

Familienalltagsrezepte | Fleischlos | Gemüse

Gefüllte Tomaten mit Reis auf Kartoffelbett

von am 7. Oktober 2019

[unbeauftragte Werbung da Produktenennung, selbstgekauft, unbezahlt]

Wir essen gerne Fleisch, doch zwischendurch darf es auch vegetarisch sein. Heute sogar vegan. Ich finde, das eine soll das andere nicht Ausschlissen. Ein gesundes Mass von allem.

Wie ich auch schon erwähnt habe, lasse ich mich sehr oft aus italienischen Seiten inspirieren. So auch mein heutiges Rezept. Die Idee der gefüllten Tomaten gefiel mir gut. Persönlich habe ich mich beim Reis für Wildreis entschieden. Da könnt ihr aber gerne nach eurem Geschmack variieren.

Zum Schluss werden die Tomaten auf einem Kartoffelbett gelegt und so in den Ofen geschoben.

weiterlesen

Fleischlos | Gemüse

Piadina deliziosa

von am 28. September 2019

Wenn ich Einkaufen gehe, laufe ich ab und an auch an der Theke vorbei, in welcher sie fix fertige Salate oder sonstige Gerichte anbieten.

Ich kaufe sie nicht, ich sehe sie mir an und stelle mir vor, ob sie meiner Familie schmecken könnten oder nicht. Wenn ja, setze ich es zu Hause nach meinen Ideen um.

Apropos, dies machte ich auch als unsere Mädels noch Babys waren. Ich kaufte keine fix fertigen Baby-Brei Gläser, sondern schaute mir nur die Zutatenliste an. Zu Hause bereite ich den Brei zu. Manchmal geht es darum, auf neue Ideen zu kommen.

So schaue ich mir auch gerne Kochsendungen oder Kochzeitschriften an und lasse mich gerne inspirieren.

Mein heutiges Gericht kommt sehr schlank daher. Aber ich könnt euch nicht vorstellen, wie die Augen unsere Mädels leuchteten als sie es sahen.

Nur schon die Farbkombination erheitert einem das Gemüt. Der köstliche Geschmack ist dann das Highlight.

weiterlesen

Fleischlos | Gemüse

gefüllte Auberginen – vegetarische Version

von am 4. September 2019

Letzthin hüpfte mir auf einer italienischen Seite dieses Auberginen-Gericht entgegen. Es tönte so schmackhaft, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte.  Wir mögen (fast alle ;-)) Auberginen, daher mag ich sie auch gerne auf verschiedenen Arten zubereiten.

Diese vegetarische Version schmeckt super lecker und hat uns sehr gemundet.

Wer Auberginen-Gericht mag, findet auf meiner Seite weitere köstliche Rezepte.

weiterlesen

Salate

Sommerlicher Salat mit Jungspinat und Nektarinen

von am 28. Juni 2019

Die Temperaturen zeigen im Moment auf Hochsommer hoch2. Aber wir wollen bitte nicht jammern, denn gerade in diesem Jahr hatten wir ziemlich lang kaltes und regnerisches Wetter.

Bei solch heissen Temperaturen fragt man sich immer wieder, was man kochen oder eben nicht kochen soll.

Mein heutiges Rezept kommt ohne Kochen aus und schmeckt super fein.

weiterlesen