Fleischlos | Suppen | Vorspeise

Melonen-Pfirsich Gazpacho mit Feta-Ricotta-Nocken

von am 1. Juli 2018

Im Sommer dürfen wir uns über eine sehr grosse Vielfalt an Gemüse und Früchte erfreuen.

Alles sieht so schön bunt und farbig aus. Bei uns zu Hause gibt es immer eine grosse Auswahl an verschiedenen Früchten. Zum Teil aus dem eigenen Garten bzw. eigenen Bäumen oder dann Gekaufte.

Als ich letzthin dieses Gazpacho-Rezept auf einer italienischen Seite sah, fand ich die Kombination diese Früchte als „Suppe“ bzw. Gazpacho zu servieren sehr verlockend. So habe ich die nötigen Zutaten eingekauft und gleich ausprobiert.

Ich fand es sehr gut. Gerade die Kombination der Feta-Ricotta-Nocken gab dem Ganzen eine spezielle Note.

weiterlesen

Gemüse | Suppen

Blumenkohl-Suppe mit Crevetten

von am 24. Januar 2018

Ich habe schon einige Suppen gekocht, aber eine Blumenkohl-Suppe fehlte mir bis heute.

Eigentlich schade, weil sie schmeckt sehr gut. Ich habe meine Suppe mit Crevetten angereichert, was uns sehr gut schmeckte.

Die Suppe ist in kurzer Zeit zubereitet und sehr beliebt in der kalten Jahreszeit.

Dazu durften unsere Mutschli’s nicht fehlen.

weiterlesen

Suppen

Linsen-Suppe – Zuppa di lenticchie

von am 31. Dezember 2017

Prosit Neujahr! Gerade um Silvester/Neujahr werden ganz viele Vorsätze gefasst. Die einen dauern etwas länger, die anderen Vorsätze sind da um sie zu brechen ;-).

Auch gibt es ganz viele Bräuche und Traditionen. So zum Beispiel wird vielfach in Italien zum Neujahr eine Linsensuppe gekocht. Man sagt, dass umso mehr Linsensuppe man isst, umso grösser der Geldbeutel im neuen Jahr sein wird.

Ob es etwas in sich hat oder nicht, ist dahin gestellt. Ich habe auf jeden Fall eine leckere Linsensuppe gekocht und hoffe natürlich, dass sie uns viel Glück bringt.

Kennt ihr noch andere solche Bräuche, die sich um das Neujahr drehen?

weiterlesen

Suppen

Festtags-Suppe

von am 11. Dezember 2017

Als Kind gab es bei uns zu Hause an Weihnachten und zu Ostern eine sehr leckere Suppe. Wie genau der Name dieser Suppe lautet, weiss ich nicht. Da es diese Suppe bei uns nur an Festtage gab, taufe ich diese Suppe auf Festtags-Suppe.

Es ist eine sehr reichhaltige Suppe. Für einige mag die Kombination von Hühnerfleisch und Siedfleisch etwas komisch tönen, vor allem, dass man es zu einer Festmahlzeit serviert.

Aber glaubt mir, ich kann sie euch wärmstens empfehlen. Die ist so was von lecker und gibt noch zu allem an auch noch richtig Power.

Es benötigt etwas Zeit um diese Suppe fertigzustellen, daher empfehle ich, das Suppenhuhn und auch das Siedfleisch bereits einen Tag im Voraus zu kochen. Nur schon beim Lesen der Zutaten erkennt man, dass es sich um eine sehr reichhaltige Suppe handelt.

weiterlesen

Suppen

Tomatensuppe

von am 6. Oktober 2017

Eigentlich kenne ich Tomatensuppe nur aus dem Beutel. Vielleicht habe ich sie genau aus diesem Grund noch nie gekocht.

Da ich noch einige reife Tomaten aus meinem Garten hatte, welche buchstäblich danach geschrieben haben, gekocht zu werden, habe ich mich für eine Tomatensuppe entschieden.

Sie ist in wenigen Schritten zubereitet. Einzig etwas Zeit für das Köcheln einplanen.

Mir hat die Suppe sehr gut geschmeckt.

weiterlesen

Suppen

Kürbissuppe

von am 5. Oktober 2017

Im Herbst gehört bei uns zu Hause eine Kürbissuppe einfach dazu. Wir mögen sie sehr.

Genau aus diesem Grund habe ich mir zwei Stöcke gesetzt und freute mich schon auf die grosse Ernte. Hmm… zu früh gefreut.

Die Kürbissorte „Knirps“ hat sich seinem Namen die ganze Ehre gemacht. Denn grösser als einen Knirps war mein Kürbis nicht. Das grosse Festsessen mit diesem Kürbis fällt buchstäblich ins Wasser.

Aber zum Glück findet man bald an jedem Hausecken Kürbisse zu kaufen.

weiterlesen