Familienalltagsrezepte | Fleischlos | Salate

Griechischer Salat

von am 15. August 2019

Bereits geht es für die Foodchallenge von Foodblogs Schweiz in die 6. Runde.

Dieses Mal finden wir folgende Zutaten im Warenkorb – Brombeeren, Aprikosen, Blaubeeren, Gurken, Eichblattsalat und Knoblauch.

Im ersten Moment war ich etwas überfragt, für welche zwei Zutaten ich mich entscheiden soll. Viel zu weit gedacht, denn die Entscheidung lag eigentlich so nah.

Gerade letzte Woche habe ich uns einen griechischen Salat zum Nachtessen zubereitet. Der Fand bei uns zu Hause super Anklang. Wieso also nicht nochmals dieser zubereiten? Dieses Mal habe ich bewusst den Eichblattsalat gewählt und natürlich die Gurken, beide Zutaten aus dem Warenkorb.

Mein Mann findet den Salat super fein – einziger Hacken für ihn – die Gurken. Die werden von ihm seit Jahr und Tag aussortiert. Kleines Übel, dann wandern sie halt in meinen Teller.

Übrigens, auf meinem Blog findet man bereits eine „italienisierte“ Version eines Fetasalates.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett

von am 9. August 2019

Unsere diesjährigen Ferien haben wir auf einem Camping in Italien verbracht. Ja, ja. Italien ist ein sehr begehrtes Reiseziel von uns  – vor allem von mir.

Wenn wir Urlaub auf einem Camping verbringen, mieten wir uns ein Mobilehome. Die sind sehr praktisch eingerichtet und bequem. So hat man die Möglichkeit selber zu Kochen oder man besucht ein Restaurant. Sei es direkt im Camping oder eins in der Umgebung.

Ich liebe Fisch und gerade wenn ich in Italien bin, fällt meine Auswahl im Restaurant sehr oft auf Fischgerichte. So ass ich zum Beispiel diese Gnocchi mit Garnelen und Cocktailtomaten auf einem Rucolabett. Die haben mir so geschmeckt, die musste ich zu Hause gleich nachkochen.

Gesagt, getan. Eigentlich geht das Zubereiten von Gnocchi recht zackig zu und her, gerade wenn man sie schon ein paar Mal gemacht hat und weiss wie vorgehen.

Vom Kochen der Kartoffeln bis hin zum Essen sind bei mir bei diesem Gericht gerade mal 90 Minuten verstrichen. Ok, die Küche sah danach etwas bombastisch aus, aber das liess sich nach dem Essen wieder in Ordnung bringen.

Auf meiner Seite findet ihr bereits weitere Gnocchi-Rezepte mit entsprechenden Saucen die sich lohnen ausprobiert zu werden.

Wer noch nie selber Gnocchi gemacht hat und dies ausprobieren möchte, rechnet am besten gute zwei Stunden ein.

weiterlesen

Gemüse

Grillierte Peperoni (Paprika)

von am 4. August 2019

Wie ich diese Beilage liebe. Damit sind ganz viele Kindheitserinnerungen verbunden. Die Düfte versetzen mich gleich wieder in den Süden von Italien.

Da wurde ein Feuer gemacht und auf einem Rost die Peperoni (Paprika) grillierte. Sie wurden so lange grilliert bis die äussere Haut praktisch verbrannt war. Aber eben, nur die äussere Haut. Etwas Fingerspitzengefühl braucht es auch bei diesem Gericht.

Am besten schmecken diese grillierte Peperoni zu einem frisch gebackenem Stück Brot. Ich sage euch, ein wahrer Genuss.

Die Zubereitung dieses Gerichtes ist sehr einfach. Etwas Zeit braucht es für das Grillieren der Peperoni.

Hat man keinen Grill zur Verfügung, dann kann man das Gericht sehr gut im Ofen zubereiten. So habe es auch ich gemacht.

weiterlesen

Fleischgerichte

Kalbs-Paillard tricolore

von am 26. Juli 2019

Dieses Gericht ist sehr einfach und in kurzer Zeit zubereitet.

Die Farben dieses Gerichtes lassen einem Ferien, Sonne und la bella Italia erahnen.

Aus diesem Grund habe ich den Name tricolore ausgewählt – wie die Farben der italienischen Flagge. Es zieht mich halt immer wieder Richtung Süden. Wenn nicht im Land selber, dann wenigstens mit dem einen oder anderen Gericht.

weiterlesen

Suppen

Gazpacho

von am 22. Juli 2019

[Unbezahlte Werbung wegen Produktenennung] Gerade im Sommer, wenn es heiss ist, mag man gerne erfrischende Gerichte.

Gestern hatten wir meine Schwiegermutter zu Besuch, so gab es nebst Grilladen und diversen Salate als Vorspeise eine erfrischende Gazpacho-Gemüsesuppe.

Ich habe mich für die rustikale Variante entschieden – sprich, ich habe die Zutaten püriert, doch weder ganz fein püriert noch durch ein Sieb gestrichen. Wer es lieber Suppen ähnlicher mag, püriert die Zutaten länger und streicht sich noch zusätzlich durch ein Sieb.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Ravioli mit Burrata und getrockneten Tomaten

von am 17. Juli 2019

Wie heisst es so schön. Ist die Katz aus dem Haus, tanzt die Maus.

Ok, etwas übertrieben der Spruch, aber ein klein wenig trifft er momentan für uns zu. Unsere Mädels sind alle drei im Lager. So sind wir während 10 Tagen „kinderlos“.

Wir freuen uns, wenn sie wieder nach Hause kommen. Doch ich gebe zu, ich geniesse diese „kinderlose“ Zeit auch etwas um das zu tun, für das mir manchmal die Zeit fehlt.

So sind mein Mann und ich am Samstag-Abend wieder einmal in die Stadt gefahren um dort fein Essen zu gehen. Es gibt da ein Lokal, welches mir/uns sehr zu sagt. Uns passt die Atmosphäre und auch die Küche. Ja, ja, es ist die italienische Küche 😉

Als Spezialität des Tages wurden Ravioli mit Burrata und getrockneten Tomaten serviert. Wir haben uns für diese Vorspeise entschieden.

Sie waren echt köstlich. So gut, dass ich sie zu Hause unbedingt auch zubereiten wollte.

So habe ich mich an die Arbeit gemacht. Einfach so unter der Woche ohne jeglichen Grund. Schliesslich braucht es für ein feines Essen nicht zwingend einen Grund.

weiterlesen

Allgemein

Beitrag im Gesundheitstippp

von am 10. Juli 2019

Beitrag im Gesundheitstipp

*gesponsert

Für mich ein spezielles Gefühl, wenn einem plötzlich aus einer Zeitschrift sein eigenes Gesicht entgegenlächelt.

So empfand ich es, als ich die Juli/August Ausgabe des Gesundheitstipps durchblätterte.

Für die genannte Ausgabe wurde über das Thema Muscheln geschrieben. Da ich gerne mit Muscheln koche, stiess die Redakteurin auf meine Webseite. Ich wurde angefragt, ob sie mich zu diesem Thema interviewen und sie mir bei der Zubereitung über die Schulter schauen dürfe.

Bis jetzt habe ich noch nie etwas in diese Richtung gemacht. Ich war gespannt, was mich erwartete.

Nebst dem Interview kam auch einen Fotografen zu mir nach Hause um mich während der Arbeit zu fotografieren.

Wenn man meinen Mann fragt, würde er sagen, am besten kommt der Fotograf täglich vorbei …
… nicht weil er findet, ich sollte im Rampenlicht stehen. Sondern weil in unserer Küche selten so wenige Sachen herum standen, wie für das Foto. 😉

Für das Magazin habe ich das Rezept – gegrillter Avocado mit gebratener Jakobsmuschel  nachgekocht. Durch Anklicken des Links, kommt ihr direkt zum Rezept.

weiterlesen

Familienalltagsrezepte | Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte

Trofie mit Stracchino und Datterini-Tomaten

von am 8. Juli 2019

Unglaublich wie die Zeit rennt. Bereits geht die Challenge von Foodblogs-Schweiz bereits in die 5. Runde.

Im Warenkorb der Foodblogs-Schweiz stehen in diesem Monat nicht nur, wie gewohnt 5 Zutaten zur Verfügung, sondern sechs. Bestimmt, weil wir mitten im Sommer sind und uns die Natur und die Region sehr viel zu bieten hat.

weiterlesen