Backen mit Kindern | Dessert und Süsses

Nonnas Apfelkuchen

von am 24. März 2020

Dieser Apfelkuchen ist zwar nicht von meiner Nonna, aber bestimmt wurde dieser oder ein ähnlicher Kuchen bei manchen Grossmütter gebacken.

Er schmeckt super lecker und ist nicht nur bei Grossmüttern und deren Enkelkinder beliebt, sondern bei vielen Familien.

So wie in unserer Familie. Er hat uns allen sehr gut geschmeckt, sodass er bestimmt wieder gebacken wird.

Dieser Kuchen passt sehr gut zum Nachmittags Kaffee oder Tee.

Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, der Kuchen mit einer warmen Vanillesauce oder Vanilleeis zu servieren.

weiterlesen

Dessert und Süsses

Cantucci

von am 14. Dezember 2019

Es freut mich, beim diesjährigen Adventskalender unter den Schweizer Foodblogger mitzumachen. Heute darf ich das 14. Türchen öffnen. Gestern war labellepastel mit Türchen Nr. 13 an der Reihe und Morgen lüftet velvetandvinegar das Türchen Nr. 15. Bestimmt habt ihr auch die weiteren tollen Adventsideen schon gesehen.

Kennt ihr Cantucci? Ein beliebtes Gebäck aus der Toskana. Passt sehr gut zu Weihnachten, aber man kann sie prima auch unter dem Jahr backen.

Wer möchte und es liebt, kann die Cantucci in Vin Santo tunken.

weiterlesen

Fleischgerichte

Filet Stroganoff

von am 6. Dezember 2019

Ich gebe es zu. Ich koche sehr gerne, doch edle Fleischstücke sind nicht gerade meine Stärke. Inzwischen kriege ich es jedoch immer besser hin.

Als wir letzthin bei meinem Lieblingsitaliener speisen waren, war die Auswahl des Menüs gar nicht so einfach. Es hatte wirklich ganz viele Köstlichkeiten aufgelistet.

Auf der Speisekarte war auch Filet Stroganoff aufgelistet. Das Highlight dabei war, dass der Chef es vor den Gästen zubereitet. So habe ich natürlich während der Zubereitung immer wieder hinüber geschaute und entschieden, dass ich es auch gerne ausprobieren möchte.

Gesagt – getan und ich muss sagen, ich bin echt stolz auf das Ergebnis. Das Fleisch war super zart und es hat köstlich geschmeckt. Dazu gab es selbstgemachte Nudeln.

Ein absolutes Festmahl, ideal für die kommenden Weihnachtstage.

weiterlesen

Pikantes und Apero

Rohschinken-Fingerfood mit Stracchino und Rucola

von am 22. November 2019

Auf der Suche nach einem Fingerfood, was schnell zubereitet ist und köstlich schmeckt?

Dann könnten diese Rohschinkenrollen genau das Richtige sein.

Auch bei diesem Rezept habe ich den Stracchino-Käse verwendet, welcher ich selber zubereitet habe. Das tolle an diesem Käse, er lässt sich vielseitig einsetzen. Findet man keinen Stracchino-Käse, könnte als Alternative einen Doppelrahmfrischkäse verwendet werden. Es ist eine Alternative, die aber nicht gleich oder ähnlich schmeckt.

weiterlesen

Fleischlos | Vorspeise

Polentakörbchen mit Pilz- und Käsefüllung

von am 20. September 2019

[beauftragte Werbung, unbezahlt, enthält *PR-Samples]

Vor kurzem bekam ich Post von Ribelmais. Darin waren ganz viele tolle Schweizer Produkte. Unter anderem den Original Ribelmais AOP aus dem Rheintal.

Mit diesem Mais habe ich meine heutigen Polentakörbchen zubereitet. Wer Polenta zubereiten möchte, benötigt einiges an Zeit und „olio di comito“ sagen wir in Italien. Das heisst, etwas Handarbeit um die Polenta nicht anbrennen zu lassen.

Gerade in diesem Sommer waren wir in Italien bzw. in der Nähe von Venedig im Urlaub. Die Region ist sehr bekannt für die Zubereitung von Polentaspeisen.

Mein heutiges Rezept wird zwar mit dem feinen Schweizer Ribelmais AOP zubereitet, kommt aber italienisch daher 😉

Diese Polentakörbchen eigenen sich sehr gut als Vorspeise oder als Hauptgang mit einem Salat serviert.

weiterlesen

Fleischgerichte

Kalbsfiletmedaillons mit Kräuterbutter und Gemüse

von am 30. August 2019

Es scheint, dass ich mich immer mehr an edle Fleischstücke wage. Nicht, dass ich Angst davor hätte. Doch ein zartes Kalbsfiletmedaillons zu lange anbraten und backen wäre echt Sünd und Schade.

Heute steht ein feines Kalbsfiletmedaillons auf meinem Tagesplan.

Solche Fleischstücke hole ich sehr gerne bei meinem Metzger des Vertrauens. So kann ich sagen was ich wünsche und er bereitet es mir entsprechend zu.

weiterlesen

Dessert und Süsses

Torrone-Parfait

von am 24. August 2019

Mhmmm…. wie ich Desserts liebe (leider). Vor allem wenn sie cremig und erfrischend sind wie dieses Parfait. Ein wahrer Genuss für den Gaumen.

Torrone ist auch unter weisser Nougats bekannt. Er wird aus Mandeln und/oder Haselnüssen und/oder Pistazien, Honig, Zucker und Eiklar hergestellt. Es wird meist zu rechteckigen länglichen Tafeln verarbeitet. Während der Weihnachtszeit in Italien praktisch überall erhältlich. Inzwischen kann man es auch bei uns in der Schweiz kaufen. Es gibt die härter oder die weichere Variante. Ich persönlich bevorzuge die weichere Variante.

Heute feiern meinen Mann und ich unseren 23. Hochzeitstag. Aus diesem Grund habe ich mich zur Feier des Tages, für dieses köstliche Dessert entschieden.

Jedes Jahr immer wieder schön, sich an diesen speziellen Tag zurück zu erinnern. Ich hoffe, wir dürfen noch ganz ganz viele Hochzeitstage zusammen geniessen.

Für mein Parfait habe ich runde Cheesecake-Formen mit Hebeboden verwendet. Diese haben ein Mass von 6 cm im Durchmesser und ca. 2.5 cm in der Höhe. Man kann das Parfait auch in einer Cakeform oder im Glas zubereiten. Bereitet man es in einer Cakeform zu, diese zuerst mit kaltem Wasser ausspülen und dann mit einer Frischhaltefolie auskleiden. Das erleichtert das herausnehmen aus der Form. Bereitet man es im Glas zu, serviert man es darin.

weiterlesen

Pasta- oder Reisgerichte

Ravioli mit Burrata und getrockneten Tomaten

von am 17. Juli 2019

Wie heisst es so schön. Ist die Katz aus dem Haus, tanzt die Maus.

Ok, etwas übertrieben der Spruch, aber ein klein wenig trifft er momentan für uns zu. Unsere Mädels sind alle drei im Lager. So sind wir während 10 Tagen „kinderlos“.

Wir freuen uns, wenn sie wieder nach Hause kommen. Doch ich gebe zu, ich geniesse diese „kinderlose“ Zeit auch etwas um das zu tun, für das mir manchmal die Zeit fehlt.

So sind mein Mann und ich am Samstag-Abend wieder einmal in die Stadt gefahren um dort fein Essen zu gehen. Es gibt da ein Lokal, welches mir/uns sehr zu sagt. Uns passt die Atmosphäre und auch die Küche. Ja, ja, es ist die italienische Küche 😉

Als Spezialität des Tages wurden Ravioli mit Burrata und getrockneten Tomaten serviert. Wir haben uns für diese Vorspeise entschieden.

Sie waren echt köstlich. So gut, dass ich sie zu Hause unbedingt auch zubereiten wollte.

So habe ich mich an die Arbeit gemacht. Einfach so unter der Woche ohne jeglichen Grund. Schliesslich braucht es für ein feines Essen nicht zwingend einen Grund.

weiterlesen

Dessert und Süsses

Tiramisù mit Erdbeeren

von am 9. Mai 2019

Am kommenden Sonntag ist Muttertag. Dieses feine Tiramisù könnte der absolute Hingucker für diesen Tag sein. Das Schöne an diesem Dessert, man kann es sehr gut einen Tag im Voraus zubereiten und bis zum Servieren kühl stellen.

Die Dekoration kurz vor dem Servieren anbringen und voilà, bereit zum Geniessen.

weiterlesen