Familienalltagsrezepte | Fleischgerichte

Poulet(Hühnchen)geschnetzeltes an Orangensauce

von am 12. Februar 2019

Wenn ich Fleischrezepte poste, da findet man bei mir sehr häufig Poulet(Hühnchen)-Rezepte. Dies aus dem einfachen Grund, weil es das Fleisch ist, welches von allen Familienmitgliedern bevorzugt wird.

Bei anderen, edleren Fleischstücke wird es schon schwieriger.

Dieses einfach Pouletgericht ist in kurzer Zeit zubereitet und somit ein ideales Familiengericht auch unter der Woche. Denn vielfach ist man unter der Woche froh, wenn man nicht allzu aufwändige Gerichte zubereiten muss, da die nötige Zeit dafür fehlt. So ist es zumindest bei mir.

Bei meiner wöchentliche Menüplanung notiere ich mir immer auf, A wie viele Menüs ich zubereiten muss, da es täglich variiert und B wieviel Zeit mir zur Verfügung steht.

Eine wöchentliche Menüplanung entlastet mich sehr. Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr auch eine wöchentliche Menüplanung?

weiterlesen

Brot und Brötchen | Familienalltagsrezepte

Grittbänz – Weckmänner

von am 4. Dezember 2018

[Werbung auf eigenem Wunsch wegen Markennennung] Bei uns hat es Tradition, dass man um den 6. Dezember Grittibänzen backt. Im Netz gibt es ganz viele verschiedene Rezepte und Variationen.

Ich habe einen für mich vielseitigen Teig verwendet. Ob als Sonntagszopf, als 1.-August-Wegge oder als Grittibänz, dieser Teig ist einfach genial. Er ist so weich und super fein im Geschmack.

Das Zubereiten des Teiges wie auch das Formen und Dekorieren bereitet gerade der jüngsten Mitglieder der Familie eine grosse Freude.  Weihnächtliche Musik abspielen, die Kerze des Adventskranzes anzünden und nichts wie los zu diesem tollen Familienbacktag.

Möchte man den Grittibänz etwas süsser, gibt man etwas mehr Zucker zum Rezept.

weiterlesen

Familienalltagsrezepte | Fischgerichte | Fleischlos | Pasta- oder Reisgerichte

Cavatelli an einer Tomatensauce mit Garnelen und Limette

von am 13. August 2018

Bestimmt gebt ihr mir Recht, wenn ich behaupte, dass die italienische Küche ganz viel zu bieten hat.

Am liebsten habe ich es, wenn man für köstliche Saucen, nicht zu lange in der Küche stehen muss.

Die Sauce für meine selbstgemachten Cavatelli ist in kurzer Zeit zubereitet.

Das Kompensiert der Aufwand um die Cavatelli herzustellen 😉 Wobei man die Cavatelli sehr gut im Voraus zubereiten und einfrieren kann. So kann man in kurzer Zeit ein sehr feines Essen zaubern.

weiterlesen